Sa | 18.09.2021 | Beginn 11:00 Uhr | Ende 14:00 Uhr

Workshop

Kritik_üben

MULTITUDE Festival

Was heißt es, einen Raum miteinander zu teilen – mit unterschiedlichen gelebten Realitäten, verschiedenen gesellschaftlichen Positionierungen und Perspektiven? Wie lassen sich Differenzen aushalten, Gemeinschaft(en) außerhalb von Gemeinsamkeiten denken und Unterschiede außerhalb binärer Logiken wertschätzen? Was können dabei widersprüchliche, partielle Verbindungen sein, die Handlungsfähigkeit ermöglichen?

In diesem Workshop möchten Julia*n Meding und Melmun Bajarchuu ihre Praxis der liebevollen Kritik mit euch teilen. Wir verstehen Kritik als eine kontinuierliche widerständige Handlung, die bestehende Machtverhältnisse und ungleiche Strukturen aufdeckt und infrage stellt – und dabei versucht, die eigene Verstrickung darin mitzudenken. Wir wollen mit euch nicht nur die Sprache der Kritik untersuchen, sondern auch Körpertraining machen, das für möglichste viele Körper geeignet ist. Wir freuen uns über dein Interesse an dem Workshop.


Kostenfrei! Anmeldung hier: multitude-festival.de