Sa | 07.11.2020 | Beginn 22:00 Uhr

Diskussion

VERSCHOBEN! Wer darf Satire?

auf dem CLINCH Festaival

Aufgrund der COVID-19-Pandemie muss das Kulturzentrum Pavillon bis zum 31. März 2020 geschlossen bleiben. Daher entfällt diese Veranstaltung. Der Ersatztermin ist der 23.5.21. Alle Tickets behalten dafür ihre Gültigkeit. Weitere Infos finden Sie hier pavillon-hannover.de


Satire ist eine spezielle Form der Gesellschaftskritik; sie überspitzt, verspottet, polemisiert, verletzt. Sie zieht Liebgewonnenes ins Lächerliche, macht sich über gesellschaftliche, religiöse oder subkulturelle Normen und Lebensweisen lustig, ist in ihrer Form und Kritik maßlos und kommt manchmal brachial daher. Sie erdreistet sich, zu bewerten und zu urteilen. Doch wem steht es in Deutschland zu, sich derart zu äußern?
Hengameh Yaghoobifarah hat sich die Freiheit genommen aus der eigenen Position heraus zuletzt die Polizei und zuvor bereits das Fusion Festival mit Mitteln der Satire und Polemik zu kritisieren. Das Ergebnis: Wut, Hass und Zerstörungsfantasien gegen die eigene Person.
Mit Hengameh sprechen wir über Satire im Kontext struktureller Machtverhältnisse und machen uns nebenbei über der/die/das eine oder andere lustig.

Mit Hengameh Yaghoobifarah

Eintritt frei.

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden. Link zur Anmeldung: clinchfestival.de