PROGRAMM

Bildnachweis Foto: Engin Gueneysu
Konzert
Mo | 18.11.2024 | Einlass 19:00 Uhr | Beginn 20:00 Uhr

BABA ZULA

İstanbul Sokakları Tour 2024
BaBa ZuLa wurde 1996 in Istanbul gegründet und besteht aus den Gründungsmitgliedern Levent Akman (Löffel, Percussion, Machines), Murat Ertel (elektrische Saz und andere Saiteninstrumente, Gesang, Oszillatoren, Theremin) sowie dem Darbuka- und Percussion-Spieler Ümit Adakale und Sänger Eriklis Tsoukalas an der elektrischen Ud.
Die Gruppe zieht alle Register, um ihren Fans ein einzigartiges Live-Erlebnis bieten zu können. Ihre Auftritte sind eine Mischung aus verschiedenen Kunstformen, oft mit Bauchtänzer*innen, aufwändigen Kostümen, Poesie, Theater und Live-Zeichnungen verbunden, und liefern den Zuschauer*innen ein verlockendes audiovisuelles Fest.
Durch die Kombination orientalischer Instrumente, wie der Darbuka, der elektrischen Saz und Löffel, mit Elektronik und modernen Klängen, schafft BaBa ZuLa einen eigenen Sound namens „Istanbul Psychedelia“: Eine Ney repräsentiert die alte, sufistische islamische Tradition und wird von einer Klarinette untermalt, die symbolisch für die Musik der türkischen Rom*nja steht.
Dieser Sound dient als musikalischer Kompass zu den türkisch-musikalischen Wurzeln, die bis in vorislamische und schamanische Zeiten und auch bis in das heutige Istanbul zurückreichen.
Die Musik von BaBa ZuLa lässt sich in die Kategorie des Psychedlischen Istanbul Rock n´ Rolls einordnen – ein Klang, den die Westler*innen seit dem Ende der 60er-Jahre-Rockepoche nicht mehr so häufig gehört haben.
BaBa ZuLa sind die unübertroffenen Meister*innen der türkischen psychedelischen Musik des 21. Jahrhunderts und teilen Musik, die in Istanbul entstanden ist und von den Erinnerungen an Istanbul beeinflusst wird, die ihnen von vergangenen Generationen übermittelt wurden.
Die Gruppe hatte schon immer eine Begeisterung für musikalische Vielfalt und lud sich über die Jahre verschiedenste Gastmusiker*innen auf ihre Alben und Konzerte ein. Unter anderem von der kanadischen Sängerin Brenna MacCrimmon (spezialisiert auf Balkan-Folkmusik), Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten), Fred Frith (Henry Cow, John Zorn), Jaki Liebezeit (Can), Dr. Das (Asian Dub Foundation), Hüsnü Senlendirici (Klarinette), William Macbeth (auch bekannt als Bill MacBeath, Bass) und Ralph Carney aus San Francisco (Saxophonist, der mit Tom Waits und den B52's gearbeitet hat) sowie der Diva Semiha Berksoy (erste türkische Opernsängerin und Malerin).
VVK 26,20 € AK 27 € AK erm. 25 €
HannoverAktivPass 50%
Newsletter-Anmeldung