Pavillon Logo

KulturLabor 2008

Kultur und Kontroversen zur Stadtentwicklung

Vom 14. bis 21. April 2008 wurde am Kulturzentrum Pavillon das KulturLabor aufgebaut. Künstler*innen, Fachleute aus Architektur und Stadtentwicklung, Politik und Sozialarbeit, Student*innen und Schüler*innen entwickelten hier ihre Ideen zur Zukunft des Pavillons und diskutierten allgemeine Themen zur Stadtentwicklung. Der aufblasbare Veranstaltungsraum simulierte gleichzeitig, wie eine Erweiterung des Pavillons kreativ genutzt werden konnte. Diese „Blase“ wurde von der Künstler- und Architektengruppe raumlaborberlin entwickelt, die architektonische Kurzzeitprojekte realisiert, um sich mit dem Thema Architektur und Öffentlicher Raum auseinanderzusetzen.

Bei der Zusammenarbeit mit raumlaborberlin ging es dem Pavillon darum, neue Impulse in die Debatten um die Weiterentwicklung des Kulturzentrums zu bringen.