Pavillon Logo

Arbeit! 1999

Eine dreidimensionale Ausstellung über Umbrüche in der Arbeitsgesellschaft

Im Herbst 1997 entstand die Idee zu dem Projekt „Arbeit!“. Anlass war die Auseinandersetzung in den Medien mit den Themen Arbeitslosigkeit und „Zukunft der Arbeit“. Wir wollten den Meldungen, die Arbeit mit negativen Assoziationen verknüpfen, etwas entgegensetzen. Ab März 1998 wurde das Projekt mit Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen realisiert. In erster Linie wendete man sich an Jugendliche und junge Erwachsene, deren Auffassung von Arbeit durch eine Zeit geprägt ist, in der nicht die ArbeitnehmerInnen sondern die Arbeit gesucht wird.

Kernstück des Projektes war die Ausstellung,  in der anhand der Geschichte der Textilproduktion die Veränderung der Arbeitsgesellschaft in den letzten 200 Jahren zu erfahren war.