Pavillon Logo
Di | 25.02.2020 | Beginn 19:00 Uhr | Ende 21:00 Uhr

Vortrag & Diskussion

Hartz IV - 70 Prozent Menschenwürde?

Moderation: Lea Karrasch, DGB

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Die Sanktionen im Hartz IV-System sind mit der Menschenwürde unvereinbar und hat damit sechs Millionen Menschen das Leben erleichtert. Sie leben von Hartz IV und waren bisher von der Streichung jeglicher Unterstützung bedroht. Damit ist Hartz IV aber noch nicht überwunden: Die Regelsätze liegen weiterhin unterhalb der Armutsgrenze und auch in Zukunft sollen Sanktionen von bis zu 30 Prozent erlaubt sein. Gründe genug für eine Diskussion über die Zukunft der Grundsicherung: Was bedeutet das Urteil? Wie definiert der deutsche Sozialstaat eine menschenwürdige Existenz? Welche Folgen hatte Hartz IV für Erwerbslose und Beschäftigte?

Veranstalter*innen: Bündnis „Schritt für Schritt ins Paradies – Wege aus dem Neoliberalismus“

Eintritt frei.