Pavillon Logo
Fr | 20.03.2020 | Beginn 19:30 Uhr

Theater im Pavillon

Schon wieder: Davon leben

Frl. Wunder AG

Ein interaktives Vorsorge-Refugium

Kinder kriegen oder Immobilie kaufen? Auf Grundeinkommen warten oder Pistole besorgen? Wie schützt man sich vor Altersarmut?
Die Frl. Wunder AG war auf Forschungsreise und geht mit ihren Erfahrungsschätzen in Szenarios des eigenen Renteneintritts. Die Performer*innen laden das Publikum ein, für die Dauer eines Theaterabends eine Solidargemeinschaft mit ihnen zu gründen, um die Absicherungssysteme der Zukunft zu imaginieren.

VON & MIT Frl. Wunder AG: Micha Kranixfeld, Verena Lobert, Svenja Wolff, Marleen Wolter
BÜHNE & KOSTÜM Svenja Wolff VIDEO Gernot Wöltjen PRODUKTION Maike Tödter, Raha Emami Khansari TECHNIK Manuel Melzer

IN KOPRODUKTION MIT dem ITZ–Institut für theatrale Zukunftsforschung/Zimmertheater Tübingen

GEFÖRDERT DURCH den Fonds Darstellende Künste, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Niedersachsen, die Stadt Leipzig und die Erhard Friedrich Stiftung

www.fraeuleinwunderag.net

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


VVK 15 € AK 17/13 €