Pavillon Logo
Sa | 25.05.2019 | Beginn 21:00 Uhr

Konzert

Footprint Project (Deutschland)
Nneka (Nigeria)

MASALA Weltbeat Festival
Doppelkonzert mit Party

Footprint Project (Deutschland) – 21 Uhr

Aus einer Jam-Session entstand die einzigartige Musik von Footprint Project: Beatbox, Drums, Bass, Keys und Gitarren sind das Fundament für den souligen Gesang der Frontfrau Rokhaya. Ein Genre kann man dieser wilden Truppe nicht zuschreiben, sie selbst beschreiben es als „Powerfunk“. So verwandeln sich Einflüsse aus Jazz und Breakbeats plötzlich in Ska oder Afrobeat.
Zehn Musiker. Zehn Freunde. Zehn Hintergründe. Ein gemeinsamer Wille – Fußabdrücke auf der Tanzfläche!

Im Dezember 2016 finanzierte die Band durch Crowdfunding ihr Debütalbum "Leggi Leggi!".

www.footprintproject.de


Nneka (Nigeria) – ca. 23 Uhr

Mit 19 Jahren zog Nneka Egbuna aus ihrer Heimat Nigeria nach Deutschland. Während sie in Hamburg Anthropologie studiert, entwickelt sich auch ihre musikalische Karriere weiter. In ihren Texten lässt sich die Singer-Songwriterin von ihren Erfahrungen inspirieren. Genauso wie Fela Kuti, Mitbegründer des Afrobeats, nutzt Nneka ihre Musik als Waffe, um gegen politische und soziale Ungerechtigkeiten zu kämpfen. Ihre Musik ist vielseitig, sie befasst sich mit ernsten und komplexen Themen ebenso wie mit der Liebe und dem ‚leichten‘ Leben und ist dabei immer unterhaltsam. Ihre intensive Stimme wird von Soul- und Reggaemusik und Dub-, Hip-Hop- und Afrobeats begleitet. Nnekas Message ist bei Live-Auftritten nicht zu übersehen und -hören: „Mit ihrer Musik will sie wachrütteln und Missstände aufzeigen“, wie eine „Botschafterin für eine bessere Welt.“ (Anna Starke, Spiegel).

www.nnekaworld.com

Anschließend: Party mit DJ Ajicero



VVK 29,50 € AK 30/25 €