Pavillon Logo
Di | 26.06.2018 | Beginn 10:00 Uhr | Ende 18:00 Uhr

Tagung

Aufnahmezustand

Arbeitstagung der Freien Kunst- und Kulturszene

informieren – strukturieren – positionieren – kooperieren – visionieren – bahnbrechen
Einladung zur gemeinsamen Austausch- und Arbeitstagung der Freien Kunst- und Kulturszene Hannovers zur Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2025

Die Tagung richtet sich vor allem an die Kunst- und Kulturschaffenden der Freien Kulturszene Hannovers. Ziel ist es, dass wir uns austauschen und verständigen, ob und welche Rolle wir in einer Bewerbung spielen wollen und wie das konkret aussehen kann. In Arbeitsgruppen können wir erste Ansätze für inhaltliche und strukturelle Ideen entwickeln. Im Plenum möchten wir uns auf Gemeinsamkeiten verständigen, ohne die Unterschiede zu nivellieren.
Wenn die Freie Kulturszene den Prozess mitgestalten will, gehört zu einer gemeinsamen Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt eine Beteiligung, die ihren Namen verdient.
Diese Tagung ist eine Möglichkeit, uns dazu aufzustellen.
Die nachstehenden OrganisatorInnen haben die Tagung vorbereitet. Daraus ergibt sich kein Vertretungsanspruch für die Freie Kulturszene und ihre Sparten:
Silke Boerma, workshop; Lena Kußmann, Inka Grund, Freies Theater Hannover; Sabine Busmann, MusikZentrum; Sebastian Cunitz, Cameo Kollektiv; Renate Dittscheidt-Bartolosch, Kindermuseum Zinnober; Jörg Smotlacha, „Macht Worte“ – Poetry Slam; Gunnar Geßner, Klubnetz; Laura Heda & Kathrin Apelt, kargah; Ekkehard Kähne, Medienhaus; Hans-Michael Krüger, Faust; Joy Lohmann, Kultur des Wandels; Susanne Müller-Jantsch, Pavillon; Henner Rosenkranz, Galerie BOHAI; Harro Schmidt, Kunsthalle Faust; Ingrid Wagemann, LAG Soziokultur; Isabel Winarsch, Verein zur Förderung der Fotografie

Infos:

In Kooperation mit dem Kulturhauptstadtbüro der Stadt Hannover