Pavillon Logo
Do | 06.12.2018 | Beginn 19:30 Uhr

Lesung

Tage der Tauben

Lesung mit Jost Merscher in der Oststadtbibliothek

Über Nacht taucht er auf: ein rätselhafter weißer Kubus. Wie vom Himmel gefallen, besetzt er eines Morgens einen Platz mitten in der Landeshauptstadt Hannover – und verändert alle und alles. Ganz zu Beginn scheint die Geschichte noch eine Provinzposse zu sein, mit all den Nickligkeiten, die ein enges Biotop zwischen den örtlichen Politikern, Zeitungsredakteuren und Schickeria-Repräsentanten so produziert. Aber schon nach wenigen Seiten wird daraus unversehens ein veritables Welttheater. Dafür greifen die Autoren tief in die Schatzkiste von Kultur- und Zeitgeschichte. Von Aristoteles bis Pol Pot und von der Bibel bis zum Grundgesetz ist nichts vor ihnen sicher.
Jost Merscher und Martin Murch erzählen in ihrem Roman vom Irrwitz, der hinter dem Vorhang der Alltagswirklichkeit seine Streiche spielt, vom Zauber der Kunst und von der geheimnisvollen, bislang verborgenen Parallelgesellschaft der Tauben.
Über die Autoren: Jost Merscher wurde 1952 in Montreal/Kanada geboren und lebt heute als bildender Künstler und Autor in Hannover. Martin Murch, gebürtiger Hannoveraner (1969), arbeitet als freier Werbetexter, Drehbuchautor und Schriftsteller.
Die Lesung findet in der Oststadtbibliothek statt. Der Eintritt ist frei.