Pavillon Logo
Do | 10.01.2019 | Beginn 20:00 Uhr

Kabarett/Comedy

Große Hannoversche Lachnacht

mit Ole Lehmann, Patrizia Moresco, David Werker, Tino Bomelino und Manuel Wolff

Am 10. Januar 2019 wird wieder gelacht in Hannover! Es wartet erneut ein fantastischer Mix aus Kabarett und Comedy auf Sie!

Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder der gut gelaunte Ole Lehmann, der sich jedes Jahr speziell auf Hannover freut. „Das Publikum ist da immer fröhlich“, sagt Ole. Und mit Fröhlichkeit kennt er sich aus. Wie fröhlich seine Gäste sind, werden wir sehen. Mit dabei hat er diesmal die Folgenden:

Patrizia Moresco erhebt sich wie Phönix aus der Flasche gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und niemand bleibt verschont, am wenigsten Sie selbst. Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben, mutieren zu Smartphone-Zombies. Den Blick statt auf die Welt aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt, ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders, Quality time inklusiv. Coffee to go und Red Bull halten uns auf Trab und zum Entspannen hecheln wir ins Yoga. Selbstverwirklichung ist keine Option mehr, sondern Pflicht! Und das bitte zackig, irgendwo zwischen Gärtnern und Burn-out, damit man noch mit der Thermomix-App eine vegan glutenfreie Suppe kochen kann. Wir sollen selbstkritisch sein, uns aber akzeptieren, wie wir sind, ehrgeizig wie Spitzensportler, dabei gelassen wie ein Zen-Mönch, die Wut niemals unterdrücken, aber immer positiv denken. Irgendwann hat doch die Optimierung ihren Zenit überschritten. Kein Wunder, dass wir aussterben, sexy geht anders.

David Werker weiß: Viele Leute neigen dazu, Eltern zu haben: die meisten sogar zwei! Selbst wenn man offiziell erwachsen ist, mischen die Erzeuger mit: Nur werden sie mit jedem Tag kindischer! Neulich hat David Werker eine SMS von seiner Mutter (58) bekommen: "WasGeHt ab?" Hat er geantwortet: "Der Punk, Mutter! Der Punk." Dabei hat David (30, gefühlt 17) als Self-Made-Praktikant und klassisches Alphamemmchen eigentlich gar keine Zeit, seine Eltern wieder auf Kurs zu bringen. David Werker betrachtet vor dem Hintergrund einer Welt im Wandel die vertraut-verrückten Eltern und das Leben der Generation Selfie mit präziser Ironie und seziert mit feiner Klinge die schrägsten Absurditäten.

Tino Bomelino bringt eine PowerPoint-Präsentation mit. Mit Verbesserungsvorschlägen für Tiere. Er macht Stand-up und Musik mit Gitarre und Loopstation. Bei all dem geht es unter anderem um die beiden großen Themen: die Liebe und wie man jemanden umarmt, der einen Rucksack aufhat. Drückt man da den Rucksack mit oder versucht man mit dem Arm in die Ritze zwischen Rücken und Rucksack zu kommen? Am Ende schließt er mit einer wichtigen letzten Sache: Mit Penetranz und Durchhaltevermögen kann man alles schaffen. Man muss die Dinge nur zu Ende..

Kleinkunst-Deutschland zieht eine Grenze zwischen Comedy & Kabarett. Und das ist Quatsch, denn Manuel Wolff balanciert genau auf dieser hauchdünnen Grenze. Er würde sagen, sie existiert gar nicht, denn Wolff ist kein austauschbarer Allerweltscomedian mit zusammengeklauten Facebook-Sprüchen, sondern jemand mit Ecken und Kanten, der keine eigene Meinung scheut und echte Kunst fordert. Dabei gehört Manuel Wolff eigentlich zu der berüchtigsten Kategorie der Künstler: den Musikern. Tiefgründig, intelligent und gesellschaftskritisch, doch gleichzeitig lustig, albern und surreal.

www.olelehmann.de
www.patriziamoresco.de
www.davidwerker.de
bomelino.de
manuelwolff.de


VVK 19,60 bis 26,20 € AK 20/17 bis 27/23 €