Pavillon Logo
Fr | 20.01.2017 | Beginn 16:00 Uhr

Ausstellung

Ausstellungseröffnung: Wege ins Ungewisse

Arabisches Theatertreffen

Gruppenausstellung vom 20.01. bis 03.02.2017

Die Ausstellung zeigt sechs professionelle Künstlerinnen und Künstler, die in Hannover seit kürzerer oder längerer Zeit im Exil leben. Ihre Werke zeigen einen spannenden Querschnitt durch Stile und Sujets. Einige Arbeiten thematisieren Flucht und Kriegserfahrungen, andere sind strukturelle Fotografien, kalligrafische Bilder oder Porträts.

Elham Emanbakhsh, geb. 1987, ist gebürtige Iranerin, ihr Kunststudium absolvierte sie in Ghazvin/Iran. Ihre großformatigen Acrylbilder zeigen abstrakte Porträts und Frauenakte.

Ola Kabani, geb. 1980 in Syrien, studierte Kunst und Innenarchitektur in Damaskus. Sie zeigt großformatige gegenständliche Fotografien.

Ziad el Kilani, geb. 1955 in Daraa, Syrien, studierte Kunst und Grafik in Bagdad und Hannover. Seine Ölbilder und Radierungen sprechen eindringlich von Kriegs- und Fluchterfahrungen.

Ahmad Salma, geb. 1975 in Damaskus, Syrien, studierte Design in Damaskus. Seine Bilder bauen auf kalligrafischen Motiven auf. Das Logo des Arabischen Theatertreffens wurde von Ahmad Salma entworfen.

Athra Shalal, geb. 1985 in Bagdad, zeigt Acrylmalerei. Bei Kargah e.V. präsentierte sie 2015 die Einzelausstellung "Tod gegen Freiheit".

Majid Sraywell, geb. 1970 in Damaskus, Syrien, studierte Kunst in Damaskus und arbeitete in den Bereichen Design, Architektur und Werbung.

Die Ausstellung wird kuratiert durch Ziad el Kilani und Ahmad Salma.