Veranstaltungen nach Kategorien


Alle Veranstaltungen



April

Sa >17.04.2021 >20:15 Uhr >Vortrag & Diskussion
PavillON Air Nostalgie-Talk und DJ Abend
Streamingbühne des Pavillons

Diese Veranstaltung gehört zur Veranstaltungsreihe PavillON AIR. Aus dem Pavillon streamen wir live & kostenfrei für euch via YouTube. Für ein bunteres 2021!

Diesmal haben wir liebe Gäste zur unterhaltsamen Plauderstunde eingeladen. Hiltraud Krause, Christoph Sure und Gerd Kespohl sind ehemalige Kolleg*innen und haben das Programm des Pavillons viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte geprägt. Jetzt sind sie seit kürzerer oder längerer Zeit im Ruhestand. Auf welche Highlights blicken sie zurück? Wie fühlte sich das an, aus einem trubeligen Kulturzentrum auszusteigen? Welche Erfahrungen haben die drei in der Coronazeit gemacht und was geben sie uns mit für die Zukunft? Nach dem Talk legt DJ Gerd Kespohl auf und ihr könnt Zuhause die Box aufdrehen.

Die Veranstaltung kann kostenfrei live und ohne Voranmeldung ab 20:15 Uhr bei YouTube gestreamt werden.
Hier geht's zum Stream: https://www.youtube.com/channel/UC25e5HUBGBwLGgQE0mK8tUQ/featured
Im Anschluss steht die Veranstaltung weiterhin bei YouTube zur Verfügung.




Mo >19.04.2021 >19:00 Uhr >Vortrag & Diskussion
FÄLLT AUS! Gerechte Planung


Weitere Infos folgen.




Fr >30.04.2021 >17:00 Uhr >Workshop
Project Behind the surface • Online-Kreativworkshop
Einführung in das Kreative Arbeiten

Das Projekt "Behind the surface" ist eine Kooperation der Freiwilligen in der Kultur Marianna Weißkerber (Kestner Gesellschaft), Akili Smits (kommunales Kino), Annagesine Strebel (Freizeitheim Döhren) und Jana Kelsch (Kulturzentrum Pavillon). Es findet im Rahmen des FSJ Kultur/Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung 2020/2021 statt.

Bist du eine*ein Jugendliche*r oder junge Erwachsene*r und hast Lust mal wieder kreativ zu werden?
Dann arbeite mit uns zusammen drei Wochen an einer der drei Themen „Was ist Schönheit?“, „Wer bin ich?“ und „Was macht mich besonders?“ und setze sie in einer künstlerischen Form deiner Wahl um. Nach Ende der drei Wochen wollen wir aus deinem und vielen anderen Werken eine Wanderausstellung erstellen.

Die online Auftaktveranstaltung findet am Freitag, den 30.04 ab 17 Uhr mit einer Vorstellrunde, einem Überblick in die Themen und ein Einblick in die ästhetische Forschung via Zoom statt. Am Samstag den 01.05 geht es dann weiter mit dem Thema deiner Wahl. Danach starten drei Wochen zum freien Arbeiten.

Die Möglichkeiten sich künstlerisch auszudrücken, sind unendlich. Du kannst schreiben, fotografieren, zeichnen, malen, skulptieren etc. Solltest du nicht die finanziellen Mittel haben, um dir Materialen (wie Buntstifte, Acryl, Wasserfarbe etc.) für die Teilnahme zu besorgen, wende dich bitte an uns. Wir haben den Anspruch unser Projekt so barrierefrei wie möglich zu gestalten.

Die Teilnahme an dem Projekt ist kostenfrei.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bis zum 05.04.2021 unter project.behindthesurface@gmail.com an und werde Teil unseres Projekts!
Die Anmeldung erfolgt durch die Angaben des Vor- und Nachnamens und der E-Mail-Adresse. Die Daten und Links zu den online Workshops, den Get-togethers und zur Ausstellung werden per E-Mail und über unsere Instagram Seite kommuniziert.

Also folgt uns auf Instagram für aktuelle Infos und Einblicke hinter die Kulissen unter: https://www.instagram.com/project.behindthesurface/

Das Projekt wird gefördert durch die Sparkassen Stiftung, die Freiwilligendienste Kultur und Bildung und die LKJ Niedersachsen.





Mai

Sa >01.05.2021 >12:00 Uhr >Workshop
Project Behind the surface • Online-Themenworkshop
Was ist Schönheit?

Das Projekt "Behind the surface" ist eine Kooperation der Freiwilligen in der Kultur Marianna Weißkerber (Kestner Gesellschaft), Akili Smits (kommunales Kino), Annagesine Strebel (Freizeitheim Döhren) und Jana Kelsch (Kulturzentrum Pavillon). Es findet im Rahmen des FSJ Kultur/Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung 2020/2021 statt.

Bist du eine*ein Jugendliche*r oder junge Erwachsene*r und hast Lust mal wieder kreativ zu werden?
Dann arbeite mit uns zusammen drei Wochen an einer der drei Themen „Was ist Schönheit?“, „Wer bin ich?“ und „Was macht mich besonders?“ und setze sie in einer künstlerischen Form deiner Wahl um. Nach Ende der drei Wochen wollen wir aus deinem und vielen anderen Werken eine Wanderausstellung erstellen.

Die online Auftaktveranstaltung findet am Freitag, den 30.04 ab 17 Uhr mit einer Vorstellrunde, einem Überblick in die Themen und ein Einblick in die ästhetische Forschung via Zoom statt. Am Samstag den 01.05 geht es dann weiter mit dem Thema deiner Wahl. Danach startest du in eine dreiwöchige Arbeitsphase freien, kreativen Arbeitens.

Die Frage „Was ist schön?“ ist sehr subjektiv, prägt unsere Gesellschaft aber dennoch sehr intensiv in Form von Schönheitsidealen und die damit zusammenhängende Selbstwahrnehmung. Es geht aber nicht nur um die Schönheit von Menschen oder das, was wir mit unseren Augen sehen können. Es geht insbesondere auch um Momente und andere Perspektiven. In dem Workshop zeigen wir verschiedene Menschen mit verschiedenen Verständnissen von Schönheit, wodurch neue Ansätze geschaffen werden, um sein eigenes Bild von Schönheit weiterzuentwickeln.

Das Projekt wird gefördert durch die Sparkassen Stiftung, die Freiwilligendienste Kultur und Bildung und die LKJ Niedersachsen.




Sa >01.05.2021 >14:30 Uhr >Workshop
Project Behind the surface • Online-Themenworkshop
Wer bin ich und wer bist du?

Das Projekt "Behind the surface" ist eine Kooperation der Freiwilligen in der Kultur Marianna Weißkerber (Kestner Gesellschaft), Akili Smits (kommunales Kino), Annagesine Strebel (Freizeitheim Döhren) und Jana Kelsch (Kulturzentrum Pavillon). Es findet im Rahmen des FSJ Kultur/Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung 2020/2021 statt.

Bist du eine*ein Jugendliche*r oder junge Erwachsene*r und hast Lust mal wieder kreativ zu werden?
Dann arbeite mit uns zusammen drei Wochen an einer der drei Themen „Was ist Schönheit?“, „Wer bin ich?“ und „Was macht mich besonders?“ und setze sie in einer künstlerischen Form deiner Wahl um. Nach Ende der drei Wochen wollen wir aus deinem und vielen anderen Werken eine Wanderausstellung erstellen.

Die online Auftaktveranstaltung findet am Freitag, den 30.04 ab 17 Uhr mit einer Vorstellrunde, einem Überblick in die Themen und ein Einblick in die ästhetische Forschung via Zoom statt. Am Samstag den 01.05 geht es dann weiter mit dem Thema deiner Wahl. Danach startest du in eine dreiwöchige Arbeitsphase freien, kreativen Arbeitens.

Die Frage: „Wer bin ich?“ werden wir in diesem Themenworkshop nicht beantworten können, da diese Frage sehr umfassend ist und sich die Identität eines Individuums im ständigen Wandel befindet.
Dieser Themenworkshop bietet Input, Ansätze und Herangehensweisen an die Fragestellung, um sich anschließend in den drei Wochen kreativer Arbeitszeit künstlerisch zu positionieren oder weitere Fragen aufzuwerfen.

Das Projekt wird gefördert durch die Sparkassen Stiftung, die Freiwilligendienste Kultur und Bildung und die LKJ Niedersachsen.




Sa >01.05.2021 >17:00 Uhr >Workshop
Project Behind the surface • Online-Themenworkshop
Was macht mich besonders?

Das Projekt "Behind the surface" ist eine Kooperation der Freiwilligen in der Kultur Marianna Weißkerber (Kestner Gesellschaft), Akili Smits (kommunales Kino), Annagesine Strebel (Freizeitheim Döhren) und Jana Kelsch (Kulturzentrum Pavillon). Es findet im Rahmen des FSJ Kultur/Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung 2020/2021 statt.

Bist du eine*ein Jugendliche*r oder junge Erwachsene*r und hast Lust mal wieder kreativ zu werden?
Dann arbeite mit uns zusammen drei Wochen an einer der drei Themen „Was ist Schönheit?“, „Wer bin ich?“ und „Was macht mich besonders?“ und setze sie in einer künstlerischen Form deiner Wahl um. Nach Ende der drei Wochen wollen wir aus deinem und vielen anderen Werken eine Wanderausstellung erstellen.

Die online Auftaktveranstaltung findet am Freitag, den 30.04 ab 17 Uhr mit einer Vorstellrunde, einem Überblick in die Themen und ein Einblick in die ästhetische Forschung via Zoom statt. Am Samstag den 01.05 geht es dann weiter mit dem Thema deiner Wahl. Danach startest du in eine dreiwöchige Arbeitsphase freien, kreativen Arbeitens.

Die Frage “was macht mich besonders?” hängt eng mit dem Prozess der Persönlichkeitsentwicklung zusammen. In diesem Workshop wollen wir uns verschiedenen Herausstellungsmerkmalen bei uns und bei anderen nähern und so ein Gefühl dafür entwickeln, was wir als besonders empfinden. Über allgemeine Beispiele und einen Blick auf die Eigenheiten der Menschen in unserem Umfeld wollen wir unsere persönliche Besonderheit erforschen.


Das Projekt wird gefördert durch die Sparkassen Stiftung, die Freiwilligendienste Kultur und Bildung und die LKJ Niedersachsen.




Sa >22.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Schreibwerkstatt
auf dem CLINCH Festival

Hier hast du Gelegenheit, deine eigene Geschichte zu erzählen. Du bestimmst selbst, was dir wichtig ist und was gehört werden soll. Über Schreibübungen und erste eigene Texte wird in der Schreibwerkstatt das Schreiben als Form des kreativen Ausdrucks erprobt. Eine Einladung zu einer Spurensuche in der eigenen Biografie, in Familiengeschichte(n), Lovestorys und Erinnerungen.

Mit: Deborah Fallis
Der Workshop ist offen für BIPoC
und (Post-)Migrant:innen.



Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Rap
auf dem CLINCH Festival

Wir lernen Rap als Methode kennen, mit der Gedanken, Emotionen, Wünsche und Alltägliches einen kreativen Ausdruck finden können. Wir machen uns gemeinsam auf die Suche nach den Ursprüngen von Rap und Hip-Hop und erfahren, inwiefern Rap Empowerment sein kann. Eigene Texte schreiben und sie auf Beats rappen lernen. Freiwillig, wertschätzend und im geschützten Raum. Lasst uns gemeinsam Spaß haben!

Mit: Modou Diedhiou
Der Workshop ist offen für BIPoC
und (Post-)Migrant:innen.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Podcasting #1
auf dem CLINCH Festival

Podcasts sind eine Möglichkeit, die Medienlandschaft aktiv mitzugestalten und eigene Narrative in die Öffentlichkeit zu bringen. In dem zweiteiligen Workshop gehen wir im zunächst gemeinsam die Konzeption eines Podcasts durch und lernen, wie wir von der Idee über die Technik, Finanzierung und das Branding zu unserem eigenen Podcast kommen. Im zweiten Teil habt ihr die Chance, eure Ideen auszuprobieren und in der Gruppe vorzustellen.

Mit: N.N.
Der Workshop ist offen für alle.


Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Decolonize Hannover #1
auf dem CLINCH Festival

Im Stadtrundgang erkunden wir koloniale Spuren in Hannover und die Geschichten von BIPoC und Migrant:innen, die das öffentliche Bild der Stadt kaum prägen. Am Freitag werden nach einem kurzen Input gemeinsam Möglichkeiten erarbeitet, marginalisierte Perspektiven im Stadtbild sichtbarer zu machen und Probleme der kolonialen Wirkmächtigkeiten aufzuzeigen. Die Ergebnisse werden am Samstag in konkreten Aktionen umgesetzt. Die offenen Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

Mit: Viet Hoang / decolonize Hannover
Der Workshop ist offen für alle.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >14:30 Uhr >Workshop
Kämpfen
auf dem CLINCH Festival

When we fight, we win.
Gemeinsam erheben wir die Fäuste, geben der Wut Raum und Richtung und bewegen uns für ein paar Minuten nicht nur intellektuell. Mit Sportklamotten und ohne, keine Vorerfahrung notwendig.

Mit: Trainer:innen des Sonkei-Dojo.


Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >16:00 Uhr >Film
Asian-diasporic - GAYS/ GAZE/ GENERATIONS
auf dem CLINCH Festival

Wir diskutieren die Doppelrolle von Filmemacher:innen als begehrte und begehrende Subjekte sowie das Potential für sozialen Wandel, wenn der Blick des Begehrens neu ausgerichtet wird. Beide Filme nutzen Komik als Mittel der Auseinandersetzung mit Begehren, Stereotypen und Beziehungsmustern. Zwischen den beiden Filmen liegen 15 Jahre. Sie eröffnen so einen Blick auf die verschiedenen Herangehensweisen zweier Generationen im Umgang mit rassifizierten Klischees von asiatischen schwulen Männern.

My German Boyfriend
(Wayne Yung, 2004, 19 min)
Ein schwuler Chinesisch-Kanadier auf der Suche nach dem idealen Liebhaber. Eine Komödie über vermeintliche kulturelle Identitäten, ein Tagebuch über migrantische Isolation und ein Liebesbrief.

Beer! Beer!
(Popo Fan, 2019, 17 min)
„Beer! Beer!“ ist eine antiromantische Komödie, die am frühen Morgen nach einer wilden Party in Berlin spielt. Während Tao, ein Chinese, und Sebastian, ein Deutscher, sich immer näherkommen, verändert eine Matratze plötzlich alles ...

Gespräch mit: Wayne Yung und Popo Fan
Moderation: Kimiko Suda / korientation e.V.

Gespräch in englischer Lautsprache.
Filme auf Deutsch und Englisch




Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Sa >22.05.2021 >17:30 Uhr >Diskussion
Unerhörtes Wissen
auf dem CLINCH Festival

Wissen, Erfahrungen und Geschichte(n) marginalisierter Personen und Gruppen werden häufig gesellschaftlich entwertet, als subjektiv abgetan und kaum erzählt. Aus welchen Gründen, durch welche Mechanismen und mit welchen Folgen passiert das?
Das Kennen, Erzählen und Verbreiten eigener (Widerstands-)Geschichte(n) ist ein wichtiger Teil aller Emanzipationsbewegungen und kann dazu beitragen, gesellschaftliche Narrative zu verändern.
Mit welchen Werkzeugen kann aktiv daran gearbeitet werden, Wissensbestände zu erweitern, zu korrigieren, zu diversifizieren und zu dekolonisieren sowie unterdrücktes, unsichtbares und unerhörtes Wissen sichtbar werden zu lassen und damit Diskurse zu verändern? Welche Bedeutung kommt dabei Wissenschaft, Kunst und Aktivismus zu?

Mit: Nikita Dhawan,
Joy Kristin Kalu, Aurora Rodonò
Moderation: Mahret Ifeoma Kupka

Diese Veranstaltung ist in deutscher Lautsprache und wird in englische Lautsprache und deutsche Gebärdensprache gedolmetscht.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Podcasting #2
auf dem CLINCH Festival

Podcasts sind eine Möglichkeit, die Medienlandschaft aktiv mitzugestalten und eigene Narrative in die Öffentlichkeit zu bringen. In dem zweiteiligen Workshop gehen wir im zunächst gemeinsam die Konzeption eines Podcasts durch und lernen, wie wir von der Idee über die Technik, Finanzierung und das Branding zu unserem eigenen Podcast kommen. Im zweiten Teil habt ihr die Chance, eure Ideen auszuprobieren und in der Gruppe vorzustellen.

Mit: N.N.
Der Workshop ist offen für alle.


Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Decolonize Hannover #2
auf dem CLINCH Festival

Im Stadtrundgang erkunden wir koloniale Spuren in Hannover und die Geschichten von BIPoC und Migrant:innen, die das öffentliche Bild der Stadt kaum prägen. Am Freitag werden nach einem kurzen Input gemeinsam Möglichkeiten erarbeitet, marginalisierte Perspektiven im Stadtbild sichtbarer zu machen und Probleme der kolonialen Wirkmächtigkeiten aufzuzeigen. Die Ergebnisse werden am Samstag in konkreten Aktionen umgesetzt. Die offenen Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

Mit: Viet Hoang / decolonize Hannover
Der Workshop ist offen für alle.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Wikipedia Mini-Editathon #1
auf dem CLINCH Festival

Das Projekt „Noircir Wikipedia“ („Wikipedia Schwärzen”) hat sich zum Ziel gesetzt, Wikipedia- Einträge mit einem dekolonialen, antirassistischen und antipatriarchalen Blick zu überprüfen und zu editieren. Der Workshop gibt einen Einblick in die Arbeit von „Noircir Wikipedia“ und in die Funktionsweisen und Nutzungsmöglichkeiten von Wikipedia. Im zweiten, praktischen Teil am Montag werden eigene Userprofile erstellt, mit denen selbst Einträge auf Wikipedia geschrieben, modifiziert oder übersetzt werden können.

Mit: Gala Mayí-Miranda und
Ivonne González Núñez, Noircir Wikipedia

Der Workshop ist offen für alle.
Bitte eigenen Laptop mitbringen.

Veranstaltung in englischer Lautsprache.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Die Arbeit mit queeren Migrant*innen ist wichtig, darf aber nichts kosten
auf dem CLINCH Festival

Immer wieder bekommen Organisationen queerer BIPoCs die Rückmeldung von verschiedenen Bildungsinstitutionen, dass ihre Arbeit tragend für den Sensibilisierungs- und Aufklärungsprozess der Mehrheitsgesellschaft sei. Gleichzeitig wird ihre Arbeit nicht entsprechend gewürdigt: Bildungsarbeit ist erwünscht und scheint notwendiger denn je, soll jedoch so kostengünstig wie möglich sein. Ebenso ist sie mehrheitlich weiß geprägt und involviert BIPoCs und ihre Lebensrealitäten unzureichend.
In diesem Workshop teilen wir Erfahrungen und diskutieren gemeinsam über Forderungen und Perspektiven intersektionaler Bildungsarbeit.

Mit: Prisma – Queer Migrants
Der Workshop ist offen für Queer BIPoCs
und Allies.



Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
35 Jahre Initiative Schwarze Menschen in Deutschland
auf dem CLINCH Festival

„Ich wollte einen Stein ins Rollen bringen.“

Eine Rückschau und Bestandsaufnahme Schwarzer Bewegungsgeschichte in Deutschland: Auseinandersetzung und Versöhnung, Selbstbenennungen, das Ringen mit Differenzen und das Finden gemeinsamer Positionen. Eine Wertschätzung des Wissens, der Erfahrungen und der Erzählungen unserer Elders. Ein Jubiläum, ein Moment, um Erkämpftes, Gedanken, Impulse miteinander zu teilen und zu bündeln. Wo stehen wir gerade? Wo wollen wir hin? Und wie können wir dafür sorgen, dass der Stein weiter rollt?

Mit: ISD Hannover und
Eleonore Wiedenroth-Coulibaly / ISD Frankfurt.
Der Workshop ist offen für Schwarze Menschen.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >13:30 Uhr >Film
Asian-diasporic - GAYS/ GAZE/ GENERATIONS
auf dem CLINCH Festival

Wir diskutieren die Doppelrolle von Filmemacher:innen als begehrte und begehrende Subjekte sowie das Potential für sozialen Wandel, wenn der Blick des Begehrens neu ausgerichtet wird. Beide Filme nutzen Komik als Mittel der Auseinandersetzung mit Begehren, Stereotypen und Beziehungsmustern. Zwischen den beiden Filmen liegen 15 Jahre. Sie eröffnen so einen Blick auf die verschiedenen Herangehensweisen zweier Generationen im Umgang mit rassifizierten Klischees von asiatischen schwulen Männern.

My German Boyfriend
(Wayne Yung, 2004, 19 min)
Ein schwuler Chinesisch-Kanadier auf der Suche nach dem idealen Liebhaber. Eine Komödie über vermeintliche kulturelle Identitäten, ein Tagebuch über migrantische Isolation und ein Liebesbrief.

Beer! Beer!
(Popo Fan, 2019, 17 min)
„Beer! Beer!“ ist eine antiromantische Komödie, die am frühen Morgen nach einer wilden Party in Berlin spielt. Während Tao, ein Chinese, und Sebastian, ein Deutscher, sich immer näherkommen, verändert eine Matratze plötzlich alles ...

Gespräch mit: Wayne Yung und Popo Fan
Moderation: Kimiko Suda / korientation e.V.

Gespräch in englischer Lautsprache.
Filme auf Deutsch und Englisch




Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >15:30 Uhr >Workshop
Kämpfen
auf dem CLINCH Festival

When we fight, we win.
Gemeinsam erheben wir die Fäuste, geben der Wut Raum und Richtung und bewegen uns für ein paar Minuten nicht nur intellektuell. Mit Sportklamotten und ohne, keine Vorerfahrung notwendig.

Mit: Trainer:innen des Sonkei-Dojo.


Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




So >23.05.2021 >17:00 Uhr >Diskussion
Wer darf Satire?
auf dem CLINCH Festaival

Satire ist eine spezielle Form der Gesellschaftskritik; sie überspitzt, verspottet, polemisiert, verletzt. Sie zieht Liebgewonnenes ins Lächerliche, macht sich über gesellschaftliche, religiöse oder subkulturelle Normen und Lebensweisen lustig, ist in ihrer Form und Kritik maßlos und kommt manchmal brachial daher. Sie erdreistet sich, zu bewerten und zu urteilen. Doch wem steht es in Deutschland zu, sich derart zu äußern?
Hengameh Yaghoobifarah hat sich die Freiheit genommen, aus der eigenen Position heraus zuletzt die Polizei und zuvor bereits das Fusion Festival mit Mitteln der Satire und Polemik zu kritisieren. Das Ergebnis: Wut, Hass und Zerstörungsfantasien gegen die eigene Person.
Mit Hengameh sprechen wir über Satire im Kontext struktureller Machtverhältnisse und machen uns nebenbei über der/die/das eine oder andere lustig.

Mit: Hengameh Yaghoobifarah
Moderation: Aidan Riebensahm

Diese Veranstaltung ist in deutscher Lautsprache und wird in deutsche Gebärdensprache und englische Lautsprache gedolmetscht.



Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Wikipedia Mini-Editathon #2
auf dem CLINCH Festival

Das Projekt „Noircir Wikipedia“ („Wikipedia Schwärzen”) hat sich zum Ziel gesetzt, Wikipedia- Einträge mit einem dekolonialen, antirassistischen und antipatriarchalen Blick zu überprüfen und zu editieren. Der Workshop gibt einen Einblick in die Arbeit von „Noircir Wikipedia“ und in die Funktionsweisen und Nutzungsmöglichkeiten von Wikipedia. Im zweiten, praktischen Teil am Montag werden eigene Userprofile erstellt, mit denen selbst Einträge auf Wikipedia geschrieben, modifiziert oder übersetzt werden können.

Mit: Gala Mayí-Miranda und
Ivonne González Núñez, Noircir Wikipedia

Der Workshop ist offen für alle.
Bitte eigenen Laptop mitbringen.

Veranstaltung in englischer Lautsprache.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
How to be an Ally
auf dem CLINCH Festival

Die Teilnehmenden entwickeln Strategien und Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung von rassismusbetroffenen Menschen im Alltag. Es wird ein offener und diskriminierungskritischer Raum geschaffen, in dem Unsicherheiten reflektiert werden, die weiße Menschen bei der Auseinandersetzung mit Rassismus erfahren. Zudem wird erarbeitet, wie in konkreten Situationen agiert werden kann, um als Verbündete für Personen of Color in Deutschland handeln zu können.

Mit: N.N.
Der Workshop ist offen für alle.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Mental Health
auf dem CLINCH Festival

Welche Auswirkungen haben Rassismus- und andere Diskriminierungserfahrungen auf unsere psychische Gesundheit und unser Wohlbefinden? Woran merke ich, dass mich diese Erfahrungen im Alltag beeinflussen? Und wie kann ich damit umgehen? In diesem Workshop wollen wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und unsere Erfahrungen offen miteinander teilen, ohne sie zu reproduzieren. Neben praktischen Übungen soll auch genügend Raum für einen offenen Austausch bleiben.

Mit: Madelaine-Rachel Dering
Der Workshop ist offen für
BIPoC und (Post-)Migrant:innen.


Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >10:00 Uhr >Workshop
Intersektionale Antisemitismuskritik
auf dem CLINCH Festival

Jüdinnen:Juden bleiben im intersektionalen, feministischen Aktivismus oft unsichtbar. Obwohl Antisemitismus ein globales und intersektionales Problem ist, werden jüdische Perspektiven in feministischer und antirassistischer Arbeit meist ausgeblendet. Teilweise werden antisemitische Haltungen sogar reproduziert. In diesem Workshop werden wir uns die Möglichkeiten einer intersektionalen Antisemitismuskritik anschauen und gemeinsamen einen Raum zur Reflektion schaffen.

Mit: Ina Holev und Miriam Yosef / Jewish Intersectional
Der Workshop ist offen für alle.



Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.


Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >13:15 Uhr >Workshop
Kämpfen
auf dem CLINCH Festival

When we fight, we win.
Gemeinsam erheben wir die Fäuste, geben der Wut Raum und Richtung und bewegen uns für ein paar Minuten nicht nur intellektuell. Mit Sportklamotten und ohne, keine Vorerfahrung notwendig.

Mit: Trainer:innen des Sonkei-Dojo.


Ticketing & Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mo >24.05.2021 >16:00 Uhr >Gesellschaft
Migrantifa jetzt!
auf dem CLINCH Festival

Migrantifa ist Solidarität. Migrantifa ist Antwort. Auf rechten Terror. Auf Neonazi-Netzwerke in Polizei und Bundeswehr. Auf strukturellen wie alltäglichen Rassismus. Auf Antisemitismus. Auf gesellschaftliche Faschisierung.
Eine inszenierte Kundgebung gibt Wut und Trauer genauso Raum wie Anliegen und Analysen. Sechs Initiativen und Aktivist:innen teilen ihre Erfahrungen mit der deutschen Gesellschaft, solidarischen Kämpfen und Selbstorganisation. Sie stellen Forderungen, fordern heraus und fordern auf.
Im Anschluss werden in drei Tischgesprächen mit je zwei Akteur:innen der Kundgebung Strategien geteilt, diskutiert und geschärft, die (selbstorganisierten) Schwarzen, jüdischen und/oder migrantischen, antifaschistischen Widerstand stärken.

Mit Garip Bali, Ibrahim Arslan, Initiative 19. Februar, fem_migra, Nadine Golly, Yevgen Bruckmann

Tischmoderationen: Joanna Mechnich, Taudy Pathmanathan, Jeff Hollweg

Diese Veranstaltung ist in deutscher Lautsprache und wird in deutsche Gebärdensprache und englische Lautsprache gedolmetscht.


anschließend
CLINCH Festival-Abschluss



Ticketing & Anmeldung:

Aufgrund der aktuellen Situation können wir weniger Plätze anbieten als gewohnt. Um einen gesicherten Platz in einer Veranstaltung zu haben, musst du dich vorher anmelden oder ein Ticket kaufen.
Es wird dieses Jahr keinen Festivalpass geben, dafür ein solidarisches Ticket- und Spendensystem: Die meisten Veranstaltungen sind ohne Eintritt. Wenn du dich anmeldest, kannst du angeben, ob du das CLINCH Festival mit einer Spende unterstützen willst.
Es wird fünf Veranstaltungen mit Eintritt geben. Dafür gibt es jeweils drei Preisstufen: 8 Euro, 16 Euro und 28 Euro – das ist der Unterstützer:innen-Preis. Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.

Du kannst dich für alle Veranstaltungen über das Formular auf unserer Website anmelden. Dort wird es ebenfalls Infos zum Ticketing geben.
www.clinchfestival.de

Falls ihr als Gruppe kommt, meldet euch bitte gemeinsam an, das ermöglicht uns, euch zusammenzusetzen und führt zu mehr Plätzen bei Veranstaltungen.

Bei Fragen stehen wir gern unter
anmeldung@clinchfestival.de zur Verfügung.

Hinweis Corona: Bitte informiert euch kurzfristig auf unserer Website über aktuelle Vorgaben und Informationen zum Einlass etc.




Mi >26.05.2021 >15:00 Uhr >Gesellschaft
Brauchen Sie jemanden, um über Gewalt zu sprechen?
Offene Frauenhaus-Beratung im Pavillon Hannover

Das Frauenhaus Hannover ist ein Schutzort für Frauen (und ihre Kinder), wenn sie von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und in ihrem Zuhause nicht mehr sicher sind.
In unserer Beratung informieren wir Sie über Ihre Rechte und darüber, wie Sie sich und Ihre Kinder schützen können. Wir besprechen gemeinsam, welche Hilfen es gibt und wie Sie andere gewaltbetroffene Frauen unterstützen können.
Wir schweigen über das was Sie berichten. Wir freuen uns, wenn Sie von Übersetzer*innen, Assistenzen, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder anderen Unterstützer*innen begleitet werden.
Sie können natürlich auch mit mehreren Frauen kommen. Die Beratung bieten wir grundsätzlich in Deutsch an; nach Absprache in Arabisch, Farsi/Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Englisch. In diesem Fall vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit uns.
Für unsere offene Beratung benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie bitte einfach in den Pavillon und bringen Sie etwas Zeit mit.
Sie finden uns von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Raum 1 oder 2 auf der rechten Seite im Eingangsbereich.


Frauenhaus Hannover – Frauen helfen Frauen e.V.
Telefon: 0511 664477
Fax: 0511 692538
info@frauenhaus-hannover.org
http://www.frauenhaus-hannover.org
Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag, Freitag 9 - 16 Uhr





Juni

Di >22.06.2021 >19:00 Uhr >Vortrag & Diskussion
Über den Boden zur solidarischen Stadt – die Stadtbodenstiftung Berlin
ArchitekturZeit 2021Wege zu einer gemeinwohlorientierten Baukultur

Gegenwärtig ist nicht nur in der kritischen Stadtforschung sondern auch im Architektur -und Planungsdiskurs eine Renaissance der Eigentumsfrage zu beobachten. Die Debatten zu den verschiedenen Aspekten des Themas –von der Boden- und Immobilienspekulation in urbanen Zentren über das Landgrabbing im Agrarsektor bis zur fortgesetzten Privatisierung und Inwertsetzung vormals öffentlicher Dienstleistungen und Güter –schärfen den Blick auf Eigentum als gesellschaftlichtreibende Kraft. Am Beispiel der Stadtbodenstiftung Berlin zeigt Sabine Horlitz (Stadtforscherin, Berlin) das transformative Potential eines alternativen Weges auf.

Eine Veranstaltung der AG Stadtleben im Rahmen der ArchitekturZeit 2021
Eintritt frei.




Do >24.06.2021 >19:00 Uhr >Vortrag
Städte statt Staaten als Problemlöser
ArchitekturZeit 2021Wege zu einer gemeinwohlorientierten Baukultur

Die aktuelle Debatte über die Klimakrise weist der Stadt keine besondere Rolle zu: zu Unrecht, weil Städte aufgrund ihrer Einwohnerzahl und des energieintensiven urbanen Lebensstils maßgebliche Verursacher sind. Gegenwärtig wird versucht, die Probleme durch technische Optimierungen zu lösen. 'Smart Cities' ist das populäre Schlagwort für diese Entwicklung, die durch kontrollierte Steuerung Umweltschäden reduziert, die aber auch im Widerspruch zum alten Ideal der Stadtkultur als Raum der Freiheit und Emanzipation steht. Gefordert ist daher (neben einzelnen Maßnahmen zur technischen Optimierung) ein kultureller Wandel, der sich auf die Bereiche Architektur, Stadtplanung und Lebensstil auswirkt und so geeignet ist, den Herausforderungen demokratisch und partizipativ zu begegnen.

Mit Friedrich von Borries(Architekt, Designtheoretiker, Kurator, HBK Hamburg)

Eine Veranstaltung der AG Stadtleben, im Rahmen der ArchitekturZeit 2021
Eintritt frei.





September

Mi >01.09.2021 >20:00 Uhr >Vortrag
Dr. Leon Windscheid *Ersatztermin*
Altes Hirn, Neue Welt

Alle Karten vom 03.12.2020 behalten ihre Gültigkeit. Weitere Infos unter: https://pavillon-hannover.de/infos-zu-corona/


Nach einer nahezu restlos ausverkauften Tour 2019 gibt es auch im neuen Jahr kein Halten für Leon Windscheid. Der Shootingstar der Wissenschafts-Unterhaltung setzt seine Tour 2020 fort und bereist die Republik in der Mission, den Menschen ihr eigenes Hirn ein wenig näher zu bringen. Denn seitdem wir vor 300.000 Jahren als Homo sapiens auf der Bildfläche erschienen, wurde in unseren Köpfen nicht mehr renoviert. Ötzi und DJ Ötzi haben die gleichen grauen Zellen, die aber mit völlig unterschiedlichen Herausforderungen umgehen müssen. Denn für die Welt, in der wir heute leben, wurde unser Hirn ursprünglich nicht gemacht. Wir können googeln, statt zu denken. Algorithmen finden für Singles alle elf Minuten die große Liebe. Lichtschalter können sprechen, Autos alleine fahren. Und ohne Smartphone aus dem Haus, fühlt sich an wie ein Abenteuer.

Alles wird immer schneller, digitaler und effizienter. Kein Wunder, dass sich viele Menschen überfordert fühlen. Burn-out, Depression und Stress sind Volkskrankheiten. Dagegen helfen sollen Meditation per App, Glücks-Coaching oder Gehirnjogging. Aber braucht unser Hirn solche Innovationen? In seinem ersten Liveprogramm nimmt der Psychologe und Bestsellerautor Leon Windscheid sein Publikum mit auf eine Reise zu den Gefühlen und Gedanken, die wir zunehmend vergessen, oder schon ganz verloren haben. Humorvoll und fesselnd erklärt er, weshalb wir Langeweile wieder suchen sollten, warum Ziellosigkeit ans Ziel führen kann und wieso richtiges Alleinsein uns vor Einsamkeit schützt.

https://leonwindscheid.de/

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts





Dezember

Mo >13.12.2021 >20:00 Uhr >Vortrag
Methodisch Inkorrekt *Ersatztermin*
Die „Rockstars der Wissenschaft“ – Tour 2020

Alle Karten vom 21.11.2020 behalten ihre Gültigkeit. Nähere Infos unter: https://pavillon-hannover.de/infos-zu-corona/

Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft? Ende 2020 ist es wieder Zeit für „Science not Silence!“. Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“!

Seit 2013 begeistern die Physiker mit ihrem ebenso informativen wie unterhaltsamen Podcast „Methodisch inkorrekt!“ eine stetig wachsende Fangemeinde. Über 80.000 Hörer verfolgen regelmäßig den lockeren Plausch, bei dem neben Neuigkeiten aus der Wissenschaft („Warum orientieren sich Hunde beim Gassi gehen am Magnetfeld der Erde?“) auch Experimente („Plasma in der Mikrowelle“, „Feuertornado“), neue Chinagadgets sowie Musiksongs (man glaubt gar nicht wie viele schlechte Image-Videos es von deutschen Universitäten gibt) präsentiert werden, die einen Bezug zur Wissenschaft haben. Nachdem die beiden spontan entschieden, ihre 100. Podcastfolge als Live-Show auf die Bühne zu bringen, für die es binnen weniger Stunden keine Karten mehr gab, war die Idee geboren, den Ruhrpott zu verlassen und die Wissenschaft dahin zu bringen, wo sie gebraucht wird: Raus aus den Universitäten, rein in unsere Köpfe für die gute Abendunterhaltung und die nächsten Partygespräche!

http://minkorrekt.de/

Eine Veranstaltung von Hannover Concerts.