PROGRAMM

Festival
Do | 15.09.2022 | Beginn 19:00 Uhr | Ende 20:00 Uhr

Venuri Perera: descenDance

MULTITUDE Festival
Wie können wir unsere Transformationen anerkennen und würdigen? Wie können wir uns integrieren, nachdem uns die Vertreibung orientierungslos zurückgelassen hat? Wenn wir unsere Haut abstreifen und in der Gegenwart von unbekannten Anderen tanzen – euch. Werden wir uns selbst wiedererkennen? Werden wir uns gegenseitig wiedererkennen? Werden wir uns mit unserem Erbe versöhnen? Oder werden wir an unserem Versagen verzweifeln?

Ihr seid eingeladen, Zeug*innen einer Performance des Versuchs eines Übergangsrituals zu werden. Wir sind eingeladen, uns an der Möglichkeit der Wiedererkennung zu erfreuen.
***
Venuri Perera ist Choreografin und Performancekünstlerin aus Colombo. Ihre Arbeit setzt sich mit gewaltvollem Nationalismus, Patriarchat, Grenzpolitik und Machtdynamiken von Blicken auseinander. Sie interessiert sich für die Macht der Verletzlichkeit sowie für mögliche Voraussetzungen für Empathie.
Konzept&Performance: Venuri Perera . Sound: Perera Elsewhere . Dramaturgische Beratung: Paula Montecinos . Externe Beratung: Tchelet Pearl Weisstub . Tutor*in: Andrea Božić . Coach: Rasa Alksnyte . Allies: Marilú Mapengo Námoda, Carolina Bianchi . Assistenz Technik: Fariborz Karimi . Ko-Produktion: Kaserne Basel, Beursschouwburg Brussels, Points Communs Cergy
VVK 18 - 6 €
HannoverAktivPass 50%

Weitere Termine

Newsletter-Anmeldung