PROGRAMM

Diskussion
Do | 02.02.2023 | Beginn 19:00 Uhr

Spiegelblicke ⋅ BLACK OURSTORY WEEK

Buchvorstellung und Lesung
Spiegelblicke – Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland
Als die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland 2015 ihr 30-jähriges Jubiläum plante, gab es – mit Blick auf die Einzigartigkeit des Buches „Farbe bekennen“, das 1986 veröffentlichte wurde – das Projekt, einen neuen Sammelband zusammenzustellen, in dem sich die inzwischen erlebten Bewegungsgeschichten und damit viele Einzelgeschichten spiegeln sollten. Heraus kam der Sammelband „Spiegelblicke. Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland“ (2016), herausgegeben von sechs Schwarzen Frauen mit Beiträgen von 50 Autor:innen und Künstler:innen unterschiedlichster Generationen und mit Analysen, Dokumentationen und Statements aus verschiedensten Blickwinkeln. Das gibt einen kleinen Einblick wie viele Menschen und Initiativen Bewegungsgeschichte ausmachen, und „es geht immer weiter, wir sind viele und wir werden, auch demografisch, immer mehr. Wir melden uns zu Wort, mischen mit, sind widerständig und schaffen uns oder erweitern unsere Lebensräume.“ (Eleonore Wiedenroth-Coulibaly 2022) 7 Jahre später greifen wir den Gesprächsfaden in Hannover wieder auf und melden uns zu Wort mit:

Eleonore Wiedenroth-Coulibaly (* 1955 in Wiesbaden) ist Übersetzerin, Referentin, Pädagogin sowie antirassistische und feministische Aktivistin. Sie ist eine der Gründerinnen der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und Mitautorin des Buches „Farbe bekennen: Afro-deutsche Frauen auf den Spuren ihrer Geschichte “. Außerdem ist sie Mitherausgeberin des Sammelbands "SPIEGELBLICKE-Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland". Im Oktober 2022 erhielt sie den Tony-Sender-Preis der Stadt Frankfurt am Main.

Tsepo Bollwinkel Keele (1961*) ist Aktivist*, Musiker*, politischer Referent*, Trainer* und Autor*. Mitglied in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland. Mitautor* von SPIEGELBLICKE. Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland.
Nadine Golly ist Sozialwissenschaftlerin und Psychosoziale Beraterin. Mitglied und Aktivistin in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und des Schwarzen Bildungskollektivs für rassismuskritische Bildung und Empowerment KARFI. Mitautorin von SPIEGELBLICKE. Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland.

Verena Meyer (*1979) ist Beraterin und Trainerin für Empowerment & rassismuskritische, intersektionale Bildung und Organisationsentwicklung. In Hannover setzt sie sich für selbstbestimmte und empowermentorientierte Räume und Veranstaltungen ein.
Eine Veranstaltung von Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) & Migra-Bündnis Hannover
Herausgeber*in: Eleonore Wiedenroth-Coulibaly • Autor*innen: Tsepo Bollwinkel Keele, Nadine Golly • Moderation: Verena Meyer

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:

Newsletter-Anmeldung