PROGRAMM

Bildnachweis Grafik: Hartini Santo
Tagung
Do | 08.09.2022 | Beginn 13:00 Uhr | Ende 18:00 Uhr

Jenseits der Gewalt – Erweiterte Möglichkeiten des Opferschutzes für Männer*

Zweitägige Tagung
Unsere Jahresfachtagung 2022 widmen wir erweiterten Möglichkeiten des Opferschutzes für Männer*. Im Spannungsfeld zwischen der Prävention und den sozialen Folgekosten von Gewalt bekommen die Praktiker*innen Gelegenheit, sich Handwerkszeug für den professionellen Umgang mit Klient*innen zu erarbeiten.
Ablauf 1. Tag

12.30 Uhr Ankommen der Teilnehmenden bei Kaffee und Tee, individuelle Gespräche
13.15 Uhr Begrüßung durch die Bundesfachstelle Männergewaltschutz, Frank Scheinert
13.30 Uhr
Grußworte der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Lisa Paus
Grußworte der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Frau Daniela Behrens
14.00 Uhr Vorstellung der Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz, Erreichtes aus 3 Jahren Projektphase
14.15 Uhr Pause
14.30 Uhr Keynote I: Prävention von Häuslicher Gewalt – Dr. Ralf Puchert
Dissens - Institut für Bildung und Forschung e.V.
Möglichkeit zum Nachfragen, Diskussion
16.00 Uhr Kaffeepause mit Kuchenbuffet
16.30 Uhr Keynote II - digital: Kostenstudien bei Häuslicher Gewalt - Prof. Dr. Petra J. Brzank, Dipl. Soz, MPH
Hochschule Nordhausen - Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Möglichkeit zum Nachfragen, Diskussion
18.00 Uhr Zeit für Vernetzung
Ab 20.30 Uhr Möglichkeit eines gemeinsamen Abends mit individuellen Gesprächen und Zeit für Vernetzung

Ablauf 2. Tag

9.00 Uhr Ankommen bei Kaffee und Tee
9.30 Uhr 4 Impulsreferate zu den Themen
StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt – über Möglichkeiten und Grenzen; Frau Kerstin Schoneboom Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Glinde
Das Männerhilfetelefon – Ein Angebot der Zukunft?; Björn Süfke, Andreas Haase Man-o-Mann Bielefeld, Mitarbeiter des Männerhilfetelefons
Männerschutzwohnung Oldenburg – ein besonderer Ansatz der Gewaltprävention?; Wolfgang Rosenthal Männerwohnhilfe Oldenburg e.V.
Arbeit mit weiblichen Gewaltausübenden – welche Ansätze braucht es in der Beratungsarbeit?; Daniela Hirt BAG Täterarbeit Häusliche Gewalt e.V.
11.00 Uhr Pause, individuelle Gespräche
11.15 Uhr Vertiefung der Impulsreferate in 4 Kleingruppen
13.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Fishbowldiskussion zum Thema: Welche notwendigen Entwicklungen zum Thema Gewalt gegen Männer gibt es?
Moderation: Enrico Damme
15.30 Uhr Abschluss, Evaluation bei Kaffee / Tee und Kuchen
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung


Herzlich eingeladen sind Fachkräfte aus folgenden Bereichen:

Männer*schutz- und Beratungseinrichtungen
Interventions- und Opferberatungsstellen
allgemeine Beratungsstellen
Polizeidienststellen
Gleichstellungsstellen

Die Teilnehmendenzahl ist auf 80 Personen begrenzt.

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für Übernachtungen sind Kontingente in Hotels im Umfeld geblockt, deren Kosten selbst zu tragen sind.

Für Getränke und Essen während der Tagung erheben wir 35,00 €. Die Verpflegung am Abend ist selbst zu zahlen.

Die Anmeldung ist erst mit dem Eingang des Unkostenbeitrages verbindlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Bankverbindung per Mail.

Kontakt:
Torsten Siegemund
Tel.: 01522 - 63 63 624 / 0351 - 30970869
Mail:
Mit Ihrer Anmeldung zur Tagung erklären Sie sich zur Verarbeitung Ihrer Daten bereit.
Eine Veranstaltung von Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz
Anmeldung bitte unter www.maennergewaltschutz.de/event/jenseits-gewalt/
Newsletter-Anmeldung