Fr | 17.09.2021 | Beginn 10:00 Uhr | Ende 13:00 Uhr

Workshop

Asexualität - Die Unsichtbare Orientierung?!

MULTITUDE Festival

Dass Menschen auf ihr eigenes, ein anderes, oder auch auf mehrere Geschlechter stehen können, ist mittlerweile fast überall bekannt. Wer sich aber von niemandem sexuell angezogen fühlt, wird leider immer noch zu oft vergessen, missachtet oder als krank abgestempelt. Außerdem wird sexuelle Anziehung nur selten von weiteren Ebenen wie z.B. romantischer, ästhetischer oder sinnlicher Anziehung differenziert, und das macht es vielen asexuellen Menschen sehr schwer, ihr Empfinden zu verstehen.

Im Workshop sind asexuelle und/oder queere Menschen willkommen. Gemeinsam wollen wir über Marginalisierungserfahrungen und sich daraus ergebende politische Organisierungs- bzw. Betätigungsfelder reden. Wir werden sowohl die Grundbegriffe des asexuellen Spektrums erläutern, als auch darauf eingehen, wie queere Communities und Verbündete die Sichtbarkeit unterstützen können. Außerdem ist das Modell der verschiedenen Anziehungsebenen hilfreich, um genauer über Intimität und Beziehungen sprechen zu können – nicht nur für asexuelle Menschen.

Der Workshop findet in Zusammenarbeit mit dem QueerPunkt statt.


Kostenfrei! Anmeldung hier: multitude-festival.de