Do | 16.09.2021 | Beginn 19:00 Uhr

Diskussion & Lesung

43% Zartbitter: Rassismus und... Liebe

MULTITUDE Festival

offen für BPoC-FLINTA

Rassismus und Diskriminierung wirken selbst in persönlichsten Lebensbereichen - eine bittere Erfahrung von Schwarzen Menschen und People of Color (PoC). Sie wachsen mit unterschiedlichsten Beziehungen zu Familienmitgliedern auf, begegnen ihren (ersten) kleineren und großen Lieben, sie treffen auf geliebte (beste) Freund*innen und werden von oder lieben selbst Bezugspersonen. Gleichzeitig erfahren sie prägende Momente, Erlebnisse und Gefühle von Verletzungen und Ablehnung im Alltag, die ihre Spuren hinterlassen, und müssen sich eigene Konzepte von Liebe schaffen.

Zu 43% ZARTBITTER. RASSISMUS UND ... LIEBE hat die ISD Hannover Künstler*innen eingeladen, sich zu erinnern, laut zu denken, zu schreiben, zu singen, zu organisieren und zu teilen. Ein Abend, der davon erzählt, wie Motivationen für Engagement, Beteiligung und politische Einmischung aus ganz persönlichen Beweggründen erwachsen. Ein Abend, der intersektionale und feministische Perspektiven und Blicke auf Liebe ermöglicht.

Mit Sarah Bergh (Konzeption und Moderation)


Karten 6€ / 12€ / 18€

Das MULTITUDE Festival hat ein solidarisches Ticketsystem. Veranstaltungen mit Eintritt haben jeweils drei Preisstufen (8/16/24 Euro und 6/12/18 Euro). Du kannst selbst entscheiden, welche Preisstufe für dich die richtige ist. Solltest du kein Geld für ein Ticket haben, setz dich gern mit uns in Verbindung.
Mit dem Festivalpass erhältst du Zugang zu allen Veranstaltungen des Festivals (sofern noch Plätze verfügbar sind). Den Festivalpass erhältst du nur an der Infothek beim Kulturzentrum Pavillon. Der Festivalpass kostet 32/44/56 Euro - ebenfalls nach Selbsteinschätzung.


VVK 18 bis 6 € AK 18 bis 6 €