PROGRAMM

Vortrag mit Diskussion
Mi | 10.04.2024 | Einlass 18:00 Uhr | Beginn 18:00 Uhr | Ende 21:00 Uhr

Ideenwerkstatt

Masterplan nördlicher Hauptbahnhof
Hannover stellt einen Masterplan zur Entwicklung des Quartiers nördlicher Hauptbahnhof auf und beteiligt Bürger*innen durch zwei Veranstaltungen.
Mit der Erweiterung des Hauptbahnhofs in den Norden durch die Gleise 15 und 16 will die Landeshauptstadt Hannover das nördliche Bahnhofsquartier neu gestalten. Dafür will sie einen Masterplan aufstellen. Es handelt sich dabei um ein Leitprojekt des Innenstadtkonzepts der Landeshauptstadt Hannover.
Bewohner*innen, Anlieger*innen und Interessierte sind eingeladen, sich an einer Ideenwerkstatt für das Quartier zu beteiligen. Bei dem Termin stellen die Landeshauptstadt und das beauftragte Planungsbüro Machleidt aus Berlin das Verfahren und die Rahmenbedingungen der Beteiligung vor, sie nehmen von den Teilnehmenden Hinweise, Anliegen und Ideen auf.
Teil 2 der Beteiligung folgt als Planungswerkstatt, der Termin wird noch bekanntgegeben. Dabei präsentiert das beauftragte Planungsbüro Machleidt Varianten für die Vertiefungsbereiche rund um den Raschplatz und die Hochstraße. Vorgesehen ist zudem eine Diskussion der Entwicklungsoptionen für das Quartier am nördlichen Hauptbahnhof.
Die Masterplanung für den Bereich nördlich des hannoverschen Hauptbahnhofs ist ein Leitprojekt des Innenstadtkonzeptes der Landeshauptstadt. Beauftragt ist das Planungsbüro Machleidt in Zusammenarbeit mit den Partnerbüros TOLLERORT und Sinai.
Eine Veranstaltung von Landeshauptstadt Hannover
Das Projekt wird zu 40 Prozent mit Mitteln aus dem Programm „Resiliente Innenstädte“ gefördert (Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE/ESF+).
Newsletter-Anmeldung