PROGRAMM

Bildnachweis Fotografin: Paula Reissig
Theater
Sa | 15.10.2022 | Beginn 19:30 Uhr | Ende 21:00 Uhr

Die Brieffreundschaft

Markus&Markus Theaterkollektiv
Penthesilea, Judith, Klytaimnestra, Medea, Lady Macbeth. Abend für Abend lassen wir uns in unserem Alltag von ihren Gewalttaten berieseln und erfreuen uns an Mord und Totschlag. Wären sie nicht in Reclamheften gefangen, sie wären es wohl im Gefängnis. Genau dort, im Gefängnis, hat das Kollektiv die ganz realen Protagonistinnen des Abends aufgespürt und begonnen, ihnen Briefe zu schreiben. Entstanden sind Brieffreundschaften zu Frauen, die wegen Mordes verurteilt wurden. Mit ihnen haben sie in Co Autor*innenschaft gemeinsam einen Theaterabend entwickelt, der Fragen nach Menschlichkeit – und nach zweiten Chancen – neu stellt.

Eine Produktion von Markus&Markus Theaterkollektiv gefördert durch den Fonds Darstellende Künste in Koproduktion mit LOT Braunschweig, Pavillon Hannover, Sophiensaele Berlin, ROXY Birsfelden, Theater Rampe Stuttgart, Lichthof Theater Hamburg. Gefördert durch MWK Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen, den Regierenden Bürgermeister Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten, Friedrich Weinhagen Stiftung.

Mit Dank an Amber, April, Lisa-Jo, Maureen, Milishia.
Eine Veranstaltung von Markus&Markus Theaterkollektiv
Konzept und Umsetzung: Lara-Joy Bues, Katarina Eckold, Markus Schäfer, Markus Schmans • Bühne, Kostüm: CassidyAndTheKid • Lichtdesign: Anahí Pérez • Stimmen: Marie Jordan, Ronja Losert, Laura Naumann • Zeichnungen: Rosanna Merklin
VVK 15 € VVK erm. 11 € AK 17 € AK erm. 13 €
HannoverAktivPass 50%

Weitere Termine

Newsletter-Anmeldung