Fr | 12.02.2021 | Beginn 18:00 Uhr | Ende 19:15 Uhr

Festival

Liebe im Zeitalter von Tinder • Online-Gespräch mit Diskussion

Prototyping A'n'A - eine künstliche Intelligenz wird geboren

Im Gespräch mit Thorsten Peetz

Rund ein Drittel aller in Deutschland lebenden Menschen haben schon einmal eine Dating-App genutzt. Die bekannteste von ihnen: Tinder.
Mit einem Wischen nach links oder rechts entscheidet man dort, ob das vorgeschlagene Profil ein Top oder Flop ist. Finden zwei Personen sich gegenseitig anziehend, kommt es zu einem Match. Im Chat darf sich dann kennengelernt werden. Klar wird: Wenn es um das Knüpfen von neuen Kontakten geht, verlassen wir uns immer mehr auf Online-Dienste. Doch wie verändern sich intime Beziehungen im Zeitalter von Tinder, Grindr & Co.? Welche Rolle spielen Algorithmen in der Bildung von unseren Partnerschaften?

Dr. Thorsten Peetz ist Soziologe an der Universität Bremen. Seit 2017 forscht er dort zu digitalisierter intimer Bewertung in und durch Datingapps. Uns interessiert: Wie wird Attraktivität bewertet? Was gilt in Dating-Apps als besonders begehrenswert und was ist ein echter Abtörn? Und was passiert mit uns, wenn wir uns permanent der Bewertung durch andere aussetzen?

Mehr Infos unter: www.thorstenpeetz.net oder
twitter.com
Diese Veranstaltung ist Teil von AlanAlaine - das KI Projekt

In mehreren Veranstaltungen ist das Publikum eingeladen, anonymisiert in Chaträumen zu diskutieren. Die Chats werden gespeichert und einem selbstlernenden Algorithmus zur Verfügung gestellt, der sich anhand dieser zu einem „intelligenten“ Chatbot zum Thema Geschlechterverhältnisse entwickelt.
Sie findet online über BigBlueButton statt. Den Link erhaltet ihr nach der Anmeldung per Mail an

Gefördert durch die Stiftung Niedersachsen.