PROGRAMM

Bildnachweis Foto: Belinda Mason
Ausstellung
Do | 07.12.2023 | Beginn 10:00 Uhr | Ende 18:00 Uhr

Starke Frauen

16 days of activism against gender-based violence · Ausstellung von 25.11. bis 10.12.2023
Silent Tears – stille Tränen fallen, wenn wir uns einsam oder verletzt fühlen. Von der Stille zur Stärke finden wir, wenn wir neue Wege gehen. Zwei Ausstellungen, ein Thema: Frauen die auf unterschiedlichste Weise verletzt und ihrer Rechte beraubt wurden und trotzdem ihren Weg gefunden haben.

Silent Tears, das multimediale Projekt eines australischen Künstlerkollektivs rund um die Fotografin Belinda Mason, thematisiert anhand von Frauenportraits aus der ganzen Welt die Verbindung von geschlechtsbasierter Gewalt und Behinderung. Ohnehin in vielen Lebensbereichen benachteiligt, sind Frauen mit Behinderung etwa dreimal häufiger von Gewalthandlungen betroffen, als andere Frauen.

Von der Stille zur Stärke zeigt Bilder des kenianischen Fotografen Brian Otieno, der Frauen in Ostafrika portraitiert, die sich dort aus den unterschiedlichsten Formen der Unterdrückung befreit haben – von der Frühverheiratung bis hin zur Genitalverstümmelung – und meist über Aufklärung und Ausbildung in ein selbstbestimmtes Leben gefunden haben.

„Silent Tears“ mit Audiodiskription

Vom 25. November bis 10. Dezember im Foyer zu den Öffnungszeiten des Kulturzentrum Pavillons (Mo-Fr, 10-18 Uhr).
Eine Veranstaltung von Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) und der Christoffel-Blindenmission Christian Blind Mission e.V. (CBM)

Weitere Termine

Newsletter-Anmeldung