Fr | 18.06.2021 | Beginn 19:30 Uhr | Ende 20:30 Uhr

Theater im Pavillon

COMEBACK

Tobias Malcharzik

HINWEISE
Damit sich alle Menschen im Kulturzentrum Pavillon wohlfühlen und einen unbeschwerte Zeit verbringen können, gilt im gesamten Haus weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Am Sitzplatz darf diese abgenommen werden. Außerdem müssen alle den Nachweis über eine Impfung oder eine Genesung mitbringen oder einen negativen Bürger*innentest vorzeigen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Weitere Infos zum Hygienekonzept hier: pavillon-hannover.de

Das Solo Comeback knüpft an eine Drag-Performance an, die Tobias Malcharzik als Kind in der Turnhalle der Grundschule aufgeführt hat. Im Spiel aus Festhalten und Fiktionalisieren entwirft die Performance ein Vexierbild queerer Kindheitserfahrung. Zwischen (Re-)Konstruktion und Suche verdichten sich Interviewschnipsel, Songs von Britney Spears, ein Ententanz sowie Imaginationen zu einem fragmentarischen Duett von Vergangenheit und Zukunft.

Tobias Malcharzik hat angewandte Kulturwissenschaften in Hildesheim studiert. Ausgehend von biografischen Erfahrungen beschäftigt Tobias sich als Performer und Theatermacherin mit Strategien des Queering von Erinnerungs- und Erzählkulturen. Gerade recherchiert Tobias gemeinsam mit Charlotte Lauber, Cäcilia Wosnitzka und Kompliz*innen zur lokalen Geschichte des Uranismus und versucht diesen in einer szenischen Skizze in die Gegenwart zu übersetzen. Außerdem ist Tobias Teil des DJ- & Klubkollektivs soft spot (Hannover), das nach queer-feministischen Politiken auf und neben dem Dancefloor sucht.

Konzept & Performance: Tobias Malcharzik • Dramaturgie & Technik: Charlotte Lauber, Laurin Thiesmeyer

Das Gastspiel wird gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Hannover.


VVK 6 bis 14 €