Di | 15.06.2021 | Beginn 19:00 Uhr

Vortrag & Diskussion

Wie sich unsere Innenstädte verändern müssen

ArchitekturZeit 2021Wege zu einer gemeinwohlorientierten Baukultur

Veranstaltungsort: Altes Magazin, Kestnerstr. 18, 30159 Hannover

Was sich als schleichender Prozess schon lange vollzieht, wurde in der Coronakrise offensichtlich: Die Innenstädte befinden sich in einer tiefgreifenden Strukturkrise. Der örtliche Einzelhandel ist dabei der offensichtliche Verlierer. Selbst Ketten ziehen sich zurück, große Warenhäuser stehen vor der Schließung und der Online-Handel wächst weiter. Damit verlieren die Zentren nicht nur eine ihrer essenziellen Funktionen. Gleichzeitig belastet der Klimawandel die Aufenthaltsqualität (Wärmestaus) und völlig überzogene Immobilienpreise erschweren den Einzug neuer Nutzungsarten (Wohnen, Kultur, Freizeit).
Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Politik und Planung angesichts dieser Rahmenbedingungen? Wie soll sich die zukünftige Stadtplanung ausrichten?
In einem Gespräch gehen der Stadtbaurat Thomas Vielhaber und die Wissenschaftler Wolfgang Christ und Martin Prominski den Gründen für den Funktionswandel nach und diskutieren Szenarien der künftigen Innenstadtentwicklung.

Mit:
Wolfgang Christ (Urban Index Institut, Heidelberg)
Martin Prominski (Institut für Freiraumentwicklung, Uni Hannover)
Thomas Vielhaber (Stadtbaurat, Hannover)

Moderation:
Jutta Rinas (Journalistin, HAZ)

Eine Veranstaltung der AG Stadtleben im Rahmen der ArchitekturZeit 2021
www.ag-stadtleben.de