Fr | 02.11.2018 | Beginn 09:30 Uhr

Seminar

Diverse Kindheiten - vielseitige Einrichtungen? II

Herausforderungen und Chancen einer Auseinandersetzung mit Diskriminierung in der KiTa und in der Grundschule

Referentin: Nadine Golly, KARFI- Schwarzes Bildungskollektiv für Empowerment und rassismuskritische Bildung

Gesellschaftliche Grenzziehungen sind allgegenwärtig. Sie beeinflussen kindliche und erwachsene Lebenswelten gleichermaßen – und doch sind Erfahrungen des Ausschlusses und der Benachteiligung für Kinder auf besondere Weise prägend.
Ob in Spielmaterialien, Büchern, Liedern oder der räumlichen und organisatorischen Gestaltung – wer oder was gesellschaftlich als „anders“ gilt, lernen Kinder bereits in ihren ersten Lebensjahren. Körperliche Merkmale, Geschlecht, familiäre Lebensform oder Fähigkeiten sind wie viele weitere Differenzen dabei für Kinder unmittelbar von Bedeutung. Der Vortrag geht der Frage nach, was es braucht, um alle Kinder in der KiTa und in der Schule mitzudenken und sie zu stärken. Wie kann professionelle Verantwortung für ein diskriminierungssensibles Spiel- und Lernumfeld aussehen? Welche Möglichkeiten der Intervention gibt es für Erzieher*innen und Eltern?

– Für wen ist die Fortbildung? –

Die Fortbildung richtet sich an Erzieher*innen, Pädagog*innen und Fachkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen. Allerdings richtet sie sich in erster Linie an Fachkräfte, die in Deutschland als deutsch und weiß angesehen werden und bereit sind, sich kritisch mit Diskriminierung und Rassismus auseinanderzusetzen.

Maximal 16 Teilnehmer*innen

– Anmeldung und/oder Fragen –


Fortbildungsgebühr: Für Institutionen und Vollverdiener*innen 40 € / ermäßigt 20 €