PROGRAMM

Findet in der Eisfabrik, Schwarzer Saal, statt.
Konzert
Sa | 31.08.2024 | Einlass 21:30 Uhr | Beginn 22:00 Uhr | Ende 22:45 Uhr

Stuart Gerber – Himmels-Tür

Überschlag Festival in der Eisfabrik
Ein szenisches Solowerk für einen Schlagzeuger, der geheimcode-artig auf eine riesige 12-teilige Holztür eintrommelt, bis sie sich öffnet.
Himmels-Tür ist eine der interessantesten und pointiertesten Kompositionen des sagenumwobenen Komponisten Karlheinz Stockhausen: Ein szenisches Solowerk für einen Schlagzeuger, der geheimcode-artig auf eine riesige 12-teilige Holztür eintrommelt, bis sie sich öffnet.
In Interviews beschrieb Stockhausen eindrucksvoll einen Traum, in dem ein Schlagzeuger vor der Himmels-Tür steht und mit allen Mitteln versucht hineinzugelangen. Daraufhin widmete er sich dem Bau einer Tür, die die gewünschte Klangvielfalt erzeugen konnte. Es entstand eine große Flügeltür aus 12 verschiedenen Klangfeldern und ins­gesamt 6 verschiedenen Holzarten. Um die unteren Felder spielen zu können, kniet oder liegt der Schlagzeuger auf der Seite. Um an die obersten Felder zu gelangen, springt er teilweise in die Luft. Im Laufe des ca. halbstündigen Werkes bewegt sich der Spieler durch 14 verschiedene Gemütszustände, inten­siviert dabei seine chiffreartigen Spielweisen, bis sich endlich die Tür öffnet …
Für die Aufführung von Himmels-Tür beim Überschlag Festival konnten wir Stuart Gerber, den Interpreten der Uraufführung gewinnen. Der einzige Schlagzeuger weltweit, der das Stück gemeinsam mit dem Komponisten erar­beitet hat, kommt extra für uns aus Atlanta nach Hannover und spielt auf der einzigen in Europa existente Himmels-Tür, die wir von der Stockhausen­ Gesellschaft Kürten leihen konnten.
Mit dem Schwarzen Saal der Eisfabrik haben wir den idealen Raum gefunden, da er in seiner Geschlossenheit als einzigen Weg den durch die Himmelstür aufzeigt.
Eine Veranstaltung von Überschlag Festival
VVK 21,80 € VVK erm. 16,58 €
HannoverAktivPass 50%
Newsletter-Anmeldung