Pavillon Logo

Jobs

Studentisches Praktikum beim KI-Projekt „Alan & Alaine“ 

Der Bereich Gesellschaft und Politik des Kulturzentrums Pavillon bietet im Rahmen des KI-Projektes „Alan & Alaine“ die Möglichkeit, ein studentisches Praktikum zu absolvieren. Von Februar bis September 2020 sind je nach Anforderungen der Universität sowie Zeit und Interesse seitens der Bewerber*innen verschiedene Zeiträume wie auch ein individuell abgestimmter Umfang möglich.

Gesucht werden Studierende mit Fokus auf Sprache und Gesellschaft. Zu den Tätigkeiten gehören – je nach Zeitpunkt, Umfang und Dauer des Praktikums im Projektzeitraum – die Recherche von Textkorpussen, die Aufbereitung von aus Chats gewonnen Texten, das Testen eines Chatbots, die Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und/ oder die Mitarbeit bei der Projektplanung. Es bedarf keiner Vorkenntnisse in Programmiertechniken.

Wir bieten Einsicht in die Funktions- und Arbeitsweisen eines der größten soziokulturellen Zentren Deutschlands und den Erwerb von Erfahrungen in der Projektarbeit.

Das Praktikum wird je nach Umfang mit mindestens 300 €/Monat vergütet.

Bei Interesse bewerben Sie sich mit einer kurzen Vorstellung ihrerseits gerne per E-Mail an: marcus.munzlinger@pavillon-hannover.de


 

Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d)

Dreijährige duale Berufsausbildung im Kulturzentrum Pavillon und der mmbbs

Du willst in einem der größten soziokulturellen Zentrum Deutschlands lernen? Du willst in einem engagierten Team mitarbeiten?  Du willst in deiner Ausbildung verantwortungsvoll an kulturellen und gesellschaftspolitischen  Projekten mitarbeiten?

 Was dich erwartet:

  • Dreijährige Ausbildung (verkürzt auf zwei Jahre bei besonderer Befähigung möglich)
  • Ein junges, engagiertes Team aus Auszubildenden und Fachkräften
  • Viele spannende Veranstaltungen (Konzerte, Comedy, Diskussionen, Theater, Film, Messen u.v.m.) und Festivals im Kulturzentrum Pavillon, teilweise auch in der Region Hannover.
  • Arbeit mit nationalen und internationalen Künstler*innen mit modernstem Equipment
  • Theoretische Ausbildung an der mmbbs

Was du erreichen kannst:

  • Anerkannter Berufsabschluss als Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Bei gutem Abschluss in Elektrotechnik Möglichkeit zur Elektrofachkraft VT berufen zu werden
  • Gute Vernetzung in der Veranstaltungstechnik und Kulturszene als Basis für die zukünftige Karriere
  • Breit gefächertes Wissen in der Veranstaltungstechnik mit der Möglichkeit auf Spezialisierung auf einzelne Gewerke
  • Möglichkeit zur Weiterqualifizierung zum Meister für Veranstaltungstechnik (m/w/d)

Was hast du für Vorteile:

  • Du bekommst eine breit gefächerte Ausbildung und Anleitung durch einen Meister für Veranstaltungstechnik und erfahrene Fachkräfte
  • Eine Vergütung in Höhe zwischen ca. 950 € brutto im ersten und 1050 € brutto im dritten Lehrjahr
  • Intensive Betreuung und unterstützende Maßnahmen bis zum Ausbildungserfolg
  • Freien Zugang zu den Veranstaltungen des Kulturzentrums
  • Zweijährige befristete Übernahme in Vollzeit

Wie bekommst du einen Platz?

  • Bewirb dich bis zum 29. Februar 2020 mit einem Letter of Motivation, tabellarischem Lebenslauf und ggf. Zeugnissen und Empfehlungsschreiben als pdf an christoph.lubrich@pavillon-hannover.de .
  • Ein guter Realschulabschluss oder Abitur, Führerschein Klasse B sowie gute Englischkenntnisse verbessern deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Was ist noch wichtig?

Das Kulturzentrum Pavillon begrüßt die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Bewerbung von Frauen für den Beruf der Veranstaltungstechnikerin besteht ein besonderes Interesse.

 


 

Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau/ zum Veranstaltungskaufmann (w/m/d)

Drei- oder zweijährige Ausbildung im Kulturzentrum Pavillon und in der Berufsschule 14

Du willst in einem der größten soziokulturellen Zentrum Deutschlands lernen? Du willst in einem engagierten Team mitarbeiten?  Du willst in deiner Ausbildung verantwortungsvoll an kulturellen und gesellschaftspolitischen  Projekten mitarbeiten?

Was dich erwartet:

  • Dreijährige Ausbildung (verkürzt auf zwei Jahre bei Abitur)
  • Im ersten Ausbildungsjahr zwei Tage Berufsschule und drei Tage im Pavillon pro Woche,
    im zweiten und dritten Jahr ein Tag Schule und vier Tage im Pavillon
  • Zunächst praktische Mitarbeit in der Buchhaltung und der Verwaltung, danach zwei Praxisstationen in den Bereichen Musik, Theater, Kabarett und Comedy, sowie Gesellschaft und Politik
  • Eine theoretisch fundierte Ausbildung an der BBS 14 im Roderbruch  mit Abschlussprüfung vor der IHK

Was du erreichen kannst:

  • Ein breites Grundlagenwissen im Veranstaltungswesen sowie die Fertigkeit und Sicherheit zur praktischen Anwendung dieses Wissens
  • Anerkannter Berufsabschluss zur Veranstaltungskauffrau/ zum Veranstaltungskaufmann

Was hast du für Vorteile:

  • Du bekommst eine breit gefächerte Ausbildung
  • Eine Vergütung in Höhe zwischen 950 € brutto im ersten und 1050 € brutto im dritten Lehrjahr
  • Praxisrelevantes Ausbildung als gute Vorbereitung für dein späteres Arbeitsleben
  • Intensive Betreuung und unterstützende Maßnahmen bis zum Ausbildungserfolg
  • Freien Zugang zu den Veranstaltungen des Kulturzentrums
  • Zweijährige befristete Übernahme in Vollzeit

Wie bekommst du einen Platz?

  • Du durchläufst ein mehrstufiges Auswahlverfahren:
  1. E-Mail Bewerbung mit Auswahl für:
  2. Kennenlerntag vor Ort mit Assessment Verfahren
  3. Vorstellungsgespräch vor Ort

Was ist noch wichtig?

Bewerber*innen mit interkulturellem Hintergrund werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Auswahl der Auszubildenden richtet sich allein nach dem erfolgreichen Bestehen des Auswahlverfahrens. Einzelne Schulzeugnisnoten werden nicht in die Auswahl einbezogen.