Nachruf: Für Denise Reichow

Im  August ist nach langer Krankheit unsere Kollegin Denise Reichow für immer von uns gegangen.

Sie hat im April 2014 bei uns angefangen zu arbeiten, als wir im Kulturzentrum Pavillon erstmals unsere neuen Säle nach dem Umbau bespielten. Die Infothek war seitdem ihr Wirkungsfeld. Dort war sie erste Ansprechpartnerin für unser Publikum, aber auch für alle Künstler*innen, Agenturen, Kooperationspartner*innen und Veranstalter*innen – sprich alle, die sich an das Kulturzentrum wendeten.

Sie war aber auch diejenige, die Sendungen in Empfang nahm, Nachrichten für Kolleg*innen weiterleitete, den Schachspielern das Brett und die Figuren ausgab oder Vorbeigehenden erklärte, wie man zur Lister Meile oder in die Friesenstraße kommt. Mit ihrer Kollegin Dagmar bildete sie unser Infotheksteam: ein eingespieltes Duo.

Wir sind sehr traurig, dass Denise so früh gestorben ist, sie wurde nur 29 Jahre alt. Gerne hätten wir Denise noch viele Jahre bei uns gehabt. Sie hat uns mit ihrer ruhigen, ernsthaften Art und mit ihrem großen Sachverstand rund um das Ticketing, so manche Schwierigkeit aus dem Weg geräumt. Unser Team unterstützte sie stets mit großer Hilfsbereitschaft und schenkte uns dabei ein fröhliches Lachen. Denise war eine freundliche, zuverlässige und allseits beliebte Kollegin.

Danke Denise, wir werden dich nicht vergessen.

Das Team vom Kulturzentrum Pavillon