Pavillon Logo

Tout le monde kaputt – Comicausstellung vom 3. bis 31.5.2014

Comicausstellung zum Ersten Weltkrieg im Foyer des Pavillon

Die beiden Comics “Notre Mère la Guerre” und “Svoboda!” der französischen Autoren und Zeichner Kris, Maël und Pendanx, die im Juni beim Splitter Verlag auf deutsch erscheinen,  werden in dieser Ausstellung vorgestellt. In ihren Bildern entwickeln die Autoren erschütternde Szenen des Krieges an der West- und Ostfront. Neben den Postern und Originalen sind Originalobjekte aus dem Historial de la Grande Guerre in Péronne zu sehen.

Die Ausstellung bietet mit der “Comic-Fabrik” auch Einblicke in die Arbeit der Autoren: Wie recherchieren sie, wie entwickeln sie die Geschichten, wie nehmen die Protagonisten Gestalt an? Kris und Maël haben für ihren Comic intensiv recherchiert. Sie haben sich mit der Forschungsliteratur beschäftigt, mit Romanen und Spielfilmen. Bildbände und die Fotosammlungen großer Archive ermöglichten es ihnen, die Details der Champagne-Landschaft, aber auch der Orte im Frontgebiet, die Waffen, Uniformen korrekt dazustellen. Sie haben im Museum Tagebücher und Briefe von Soldaten gelesen, um herauszufinden, wie die Soldaten den Krieg erlebt und gedeutet haben.

Veranst.:  Pavillon,  Rosa Luxemburg Stiftung, Deutsch-Französischen Gesellschaft Hannover e.V., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut für Geschichtswissenschaften II