Pavillon Logo
Mo | 28.05.2018 | Beginn 20:00 Uhr

Konzert

Lula Pena (Portugal)

MASALA Weltbeat Festival in der Region
Schloss Landestrost, Neustadt a. Rbge.

Lula Penas Stimme ist tief bewegend, ihr Gitarrenstil eigen, ihr Ansatz sowohl hoch emotional als auch konzeptionell. Sie hat eine fast schamanenhafte Art, mit ihrer Gitarre zu verschmelzen. Wenn sie eines ihrer langen Stücke spielt, werden Holz, Saiten, Worte, der menschliche Körper, Atem und Stimme zu einem übernatürlichen Ganzen. Lulas Musik ist wie ein lebender Organismus. Sie segelt auf einem absonderlichen Ozean, umgeben von Grenzen, die sich Folk, Blues, Flamenco, Chanson, Phado (so buchstabiert sie selbst das Wort), Bossa Nova oder anders nennen. All diese Musikstile streift sie, lässt aber keinen
so, wie er war. Live ist dies fesselnd, tief berührend und sehr inspirierend.

Seit über 20 Jahren macht die portugiesische Fado-Sängerin Lula Pena nun schon Musik. Gerade erst ist ihr neues Album erschienen. "Archivo Pittoresco" heißt es – und es ist wiederum ein ganz besonderes Werk. Lula Pena ist Musikerin und Performance-Künstlerin. Innerhalb von fast 20 Jahren ist "Archivo Pittoresco" erst ihr drittes Album. Sie tut sich schwer mit den Spielregeln des Musikbusiness. Zum Beispiel, dass auf ein Album einzelne Songs gehören und nicht ein langes Stück. Das nämlich war ihre Idee. Natürlich hat sich ihre Plattenfirma darauf nicht eingelassen, aber Lula Pena hat einen cleveren Kompromiss gefunden: Sie hat die einzelnen Titel so dicht aneinander produziert, dass sie nahtlos ineinander fließen. Es klingt, als würde sich jeder neue Titel aus dem vorherigen entwickeln. Wie eine Rose, die immer weiter aufblüht.

www.lulapena.com