Pavillon Logo
Sa | 28.04.2018 | Beginn 19:00 Uhr

Theater

Theater als Beruf - Berufsbiografien im Fokus

Best OFF - Festival Freier theater der Stiftung Niedersachsen

Vom Theater träumen viele, denn die „Bretter, die die Welt bedeuten“ versprechen Ruhm, Anerkennung, interessante Themen und Selbstverwirklichung. Aber ist das wirklich so?
Julia Speckmann und Prof. Wolfgang Schneider von der Universität Hildesheim fragen nach bei Hartmut El Kurdi, gestandener Theatermacher und Autor, und Lara-Joy Hamann, Mitglied des noch relativ jungen und erfolgreichen Kollektivs Markus&Markus. Die beiden Theaterleute reflektieren ihren beruflichen Werdegang und geben Einblicke in ihr aktuelles Schaffen: Welcher künstlerischen Kompetenzen bedarf es, welche (Um-)Wege haben sie beschritten und welche Tipps geben sie dem Nachwuchs von heute? Welcher Ausrüstung und welcher Persönlichkeitsmerkmale bedarf es, um erfolgreich Theater zu machen? Wie findet sich zudem die eigene Biografie vordergründig oder ganz subtil in den Inszenierungen wieder? Und was bedeutet es, sich immer
wieder neu aufs Spiel zu setzen?
Eine Diskussion anlässlich der 2017 erschienenen Publikation „Theatermachen als Beruf. Hildesheimer Wege“ im Verlag Theater der Zeit.

Mit: Hartmut El Kurdi und Lara-Joy Hamann und den Herausgebenden Julia Speckmann und Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Eintritt frei.