Pavillon Logo
Do | 28.06.2018 | Beginn 19:00 Uhr

Lesung

Jutta Ditfurth: Haltung und Widerstand.

Eine epische Schlacht um Werte und Weltbilder • book:look - die Sachbuchreihe

»Sie haben sich immer wieder gefragt, wie es zum Faschismus kommen konnte – da schlittert man doch nicht einfach hinein? Sie haben recht! Sehen Sie sich um. Die Enthemmung dieser Gesellschaft ist so sichtbar wie gefährlich weit fortgeschritten. Die Bastionen der bürgerlichen Demokratie zeigen Risse.«
Mit kühlem Blick benennt und analysiert die Autorin, welche Kräfte hier am Werk sind und warum sich diese Entwicklung beschleunigen wird. Jutta Ditfurth fragt: Wer löste die Lawine aus? Wer und was begünstigt ihr Wachstum? Welche Freiheiten, welche Menschen fallen ihr zum Opfer? Und die Gegenwehr? Wem ist zu trauen, wenn der Rassismus bis weit in die bürgerliche Mitte verankert ist und wenn der Antisemitismus auch in Teilen der Linken Anhänger findet?
Geschichte wiederholt sich nicht. Aber menschenfeindliche Werte und inhumane Weltbilder kehren wieder, wenn wir ihre verheerenden Konsequenzen vergessen, und sie bergen neue Formen autoritärer, faschistischer Gesellschaften in sich. »Wir müssen sie sehen wollen, um sie zu bekämpfen«, sagt die Autorin, »denn Völkische und Nazis werden tun, was sie sagen«.

Zur Autorin und ihren Büchern
Jutta Ditfurth ist Soziologin, Publizistin und politische Aktivistin. Sie lernte, forschte und schrieb auf mehreren Kontinenten. Als politische Aktivistin bewegt sie sich seit 1970 in der außerparlamentarischen Linken (Anti-AKW-Bewegung, Frauen- und Anti-§ 218-Bewegung, Ökologiebewegung, Aktionen und Bündnisse gegen Rassismus und Antisemitismus). Sie war 1980 Mitgründerin der Grünen und ihre Bundesvorsitzende der Grünen (1984–1988). Sie ist seit 1978 Gewerkschaftsmitglied (RFFU, HABV, IG Medien) und heute Mitglied bei ver.di. Von 1989 bis 1995 war sie Mitglied im Bundesvorstand der Deutschen Journalistenunion (dju)/IG Medien, dju-Bundesvorsitzende sowie Mitglied im Hauptvorstand der IG Medien (1992-1995). 1991 verließ sie die Grünen wegen deren Rechtsentwicklung und gründete die Ökologische Linke mit. Seit 2001 wurde sie vier Mal wieder gewählt und vertritt die Wählervereinigung ÖkoLinX-Antirassistische Liste im Frankfurter Römer.

Sie veröffentlichte bisher 17 Bücher, darunter die Bestseller Entspannt in die Barbarei. Esoterik, (Öko-)Faschismus und Biozentrismus (1996), Feuer in die Herzen. Gegen die Entwertung des Menschen (1997), Ulrike Meinhof. Die Biografie (2007) und Krieg, Atom, Armut. Was sie reden, was sie tun: Die Grünen (2011). Zuletzt: Der Baron, die Juden und die Nazis. Adliger Antisemitismus (2015).

www.jutta-ditfurth.de
www.facebook.com/Jutta.Ditfurth/
twitter.com/jutta_ditfurth


VVK 6,50 € AK 5,00 €