Pavillon Logo
Mi | 13.09.2017 | Beginn 18:30 Uhr

Diskussion

Eine Spurensuche

Eröffnungspodium zur Ausstellung "schwarz.weiß.deutsch."

Die Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte und Gegenwart von Afrikaner*innen in Niedersachsen und versucht, der Tatsache, dass die Existenz und Arbeit von Afrikaner*innen und Schwarzen Menschen nicht gewürdigt wird, entgegenzuwirken.
Was sind die gesellschaftlichen Ursachen der Unsichtbarmachung? Welche persönlichen Strategien gibt es sich ihr zu widersetzen? Und wie könnten Auswege aussehen?
Das diskutieren wir anhand der Ausstellung und der Expertise unserer Gäste: der Regisseurin Mo Asumang, dem Literaturwissenschaftler Dr. Florentin Kaha Samta und dem Geophysiker Prof. Anaclet Ngezahayo.
In Kooperation mit ADV Nord