Pavillon Logo
Mo | 05.03.2018 | Beginn 20:00 Uhr

Konzert

Silje Nergaard > Songbirds

Die sanfte Stimme aus Norwegen

Die Phalanx norwegischer Jazz-Sängerinnen – wobei man das Wort Jazzsängerinnen bitte nicht auf die Goldwaage legen möge – ist Legende. Ihr Aushängeschild seit vielen Jahren heißt Silje Nergaard.

Sie gehört zu den erfolgreichsten europäischen Jazzsängerinnen. Schon als 16-Jährige trat sie 1982 auf dem berühmtesten Festival ihrer Heimat auf – Molde. Ihre Musiker: die verwaiste Band von Jaco Pastorius. Dann entdeckte Pat Metheny die Sängerin und verhalf ihr zu ihrem ersten Plattenvertrag. Seit ihrem Debütalbum „Tell Me Where You’re Going“, mit dem sie 1990 Platz 7 der norwegischen Popcharts erklomm, ist sie aus der Genre übergreifenden skandinavischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Sie zählt zu den ganz wenigen Protagonisten des Jazz, die sich auch in der Popwelt großer Beliebtheit erfreuen, denn jede Art von Scheuklappen sind ihr fremd.
Die Norwegerin mit der sanften Stimme ist für ihren gefühlvollen Perfektionismus bekannt und dafür, dass sie sich in ihren Liedern auch ernsthafte Gedanken zum Leben in unserer Welt macht. Für ihr neuestes Werk und ihre Tournee hat sie unter dem Titel „For You A Thousand Times“ Lieder geschrieben, die in mitreißenden Melodien von vergangenen Begegnungen und der Kraft der Erinnerung inspiriert wurden.

„Ich habe Bilder davon gesehen, wie sich Familien aus Nord- und Südkorea nach Jahrzehnten der Trennung wieder getroffen haben. Alle haben vor Freude geweint und waren von Glück erfüllt, trotz der langen Zeit ohne jeden Kontakt. Daraus ist der Song „For You a Thousand Times“ entstanden”, erinnert sich Nergaard an den Schlüsselmoment der Entstehung des gesamten Albums. „Viele Menschen werden durch Kriege getrennt und verbringen ihr ganzes Leben voller Sehnsucht. Ihre Liebe füreinander verblasst aber nicht.“ Unter diesem Eindruck fand Nergaard auch in ihrem Alltag überall Geschichten von dieser magischen Kraft, die sie in Songs zu porträtieren begann.

Einen der intimsten Momente verarbeitet sie in „Hush Little Bird“, einem Schlaflied für ihren kleinen Adoptivsohn Jonah, der vor dem Einschlafen in seiner Herkunftssprache brabbelt. Die leichte Sommerballade „Cocco Bello“ wird von Samples aus dem Leben eröffnet: Am Strand von Sizilien hat Nergaard den Werbegesang eines afrikanischen Kokosnusshändlers aufgenommen und darum einen Song komponiert. „Es ist der Moment einer kurzen Begegnung zwischen zwei Kulturen, die ineinander verschmelzen.“

Ihre neue CD „For You A Thousand Times“ ist voll solcher Geschichten: über unsichtbare Verbindungen, Sehnsucht und Liebe. Es ist Nergaards persönlichstes Album und eine musikalische Erzählung voller Hoffnung.

Im Konzert setzt sie das subtil arrangierte Klangpanorama der CD mit einer neuen Tourneebesetzung um:

Silje Nergaard, vocals
Andreas Ulvo, piano
Audun Erlien, bass
Wetle Holte, drums

“My new album is almost ready and I am excited! I can't believe that this is my 15th album … time passes so quickly. But, I'm just as excited as if it is my first release.

I have spent the last year writing new songs. They all have their unique personalities and little stories, and I can't wait to share them with you. I've also chosen to record a cover song, my version of an A-ha song.

The album was recorded here in Oslo with a group of wonderful musicians, all of whom I've known for many years. My two steady guitarists Hallgrim and Håvar are with me and in addition, I have brought my old friends in on bass and drums, trumpet and even a male choir ... yes, many beautiful musical colours. Still, the arrangements contain air and space - "Less is more" remains my musical mantra.”

www.youtube.com

www.siljenergaard-music.de

Foto oben: © Mathias Bothor


VVK 26,20 bis 35 € AK 28/23 bis 36/31 €