Pavillon Logo
Do | 01.03.2018 | Beginn 20:00 Uhr

Konzert

Juan José Mosalini y su Gran Orquesta de Tango

Argentinischer Tango von Weltformat
Anschließend Milonga-Tanzen im Foyer

Viele Kritiker und Tango-Enthusiasten bezeichnen ihn als den weltbesten Tango Musiker, den man heute noch live erleben kann: Juan José Mosalini. Der argentinische Bandoneonist kann auf eine fast 40-jährige Karriere zurückblicken, in deren Verlauf er mit den bedeutendesten Orchestern und Solisten Argentiniens zusammengespielt hat: Susana Rinaldi, Leopoldo Federico, Astor Piazzolla, José Basso, Horacio Salgan, Osvaldo Pugliese, Daniel Binelli. Er komponiert Filmmusiken, gibt eine Bandoneon-Methode heraus und wird erster Professor für Bandoneon in Frankreich. Aber im Innersten seiner Musikerseele ist J.J. Mosalini immer ein Tangomusiker geblieben und so setzt er, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, seinen Herzenswunsch in die Tat um: eine Tango Großformation, wie sie in den 40er und 50er in Argentinien üblich war. Aber nicht Nostalgie steht im Mittelpunkt, sondern ein Aufarbeiten von 100 Jahren Tangogeschichte und ein Wiederauflebenlassen der Hoch-Zeit des Tangos. Ein Kritiker hat es auf den Punkt gebracht: „Mosalinis Tangoorchester – drei Bandoneons, vier Geigen, eine Bratsche, ein Cello, ein Kontrabass und ein Flügel – besticht durch messerscharfe Intonation, federnd elegante Phrasierung und ein Rhythmusgefühl, das so manchem 'echten' Symphonieorchester gut anstünde."

Anschließend MILONGA-Tanzen im Foyer

www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com

www.kuenstlersekretariat-ott.de



VVK 32,80 bis 41,60 € AK 33/28 bis 42/36 €