Pavillon Logo
Fr | 14.06.2019 | Beginn 19:30 Uhr

Theater

NORA und ihr anderer Name

Theatre Group Hekayeh

"Lange konnte ich keine Entscheidung darüber treffen, ob ich bleiben oder gehen soll. Jedes Mal, wenn ich den Entschluss fasste zu gehen, fielen mir hundert Gründe ein, um zu bleiben. Und als ich mich entschied zu bleiben, fielen mir hundert Gründe ein, um zu gehen."
Ein Stück über eine junge Frau und ihren verzweifelten Versuch, sich mit ihrem früheren und gegenwärtigen Selbst zu versöhnen.

Der Regisseur, der Autor, die Dramaturgin und der Bühnenbildner sind alle Absolventen des „Higher Institute of Dramatic Arts“ in Damaskus und miteinander befreundet. Heute leben sie in Deutschland, Frankreich und Schweden. Für diese Produktion sind sie wieder zusammengekommen in Zusammenarbeit mit freischaffenden Schauspieler*Innen.

Ensemble: Franziska Aeschlimann • Imme Beccard • Christoph Linder • Johannes Meier • Jasmina Music
Regie: Wessam Talhouq
Text: Originaltext: „Familienbuch“ von Ayham Abu Shaqra, übersetzt von Christopher-Fares Köhler
Dramaturgie: Kaouthar Hiba Slimani
Bühne/ Kostüm: Wessam Darweash
Regieassistenz: Laura Albrecht
Mitarbeit Bühne/Kostüm: Marta Cappozzo
Musik/ Video: Reimar de la Chevallerie
Produktionsleitung: Nina de la Chevallerie
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Birte Müchler

Gefördert von: Stiftung Niedersachsen • Ministerium für Wissenschaft und Kultur • AFAC. The Arab Fund For Arts and Culture • Al Mawred Al Thaqafy. Culture resource • Stadt Göttingen • EBR Projektentwicklung

www.boatpeopleprojekt.de


VVK 13 € AK 16/10 €