Pavillon Logo
Fr | 17.11.2017 | Beginn 19:00 Uhr

Vortrag & Diskussion

Menschenrechte grenzenlos!

Eröffnungsveranstaltung des Bündnisses zum Tag der Menschenrechte

Dieses Jahr werden wir insbesondere die Menschenrechtslage in Europa und Deutschland kritisch betrachten und mit Ihnen darüber in Austausch kommen. Einerseits wird das Menschenrechtsbündnis einen Ausblick auf die gemeinsame Veranstaltungsreihe geben und verschiedene Perspektiven und Formate rund um das Thema vorstellen.

Programm:

„Menschenrechte in Zeiten des Terrors: Auf dem Weg in den autoritären Sicherheitsstaat?“
Vortrag von Dr. Rolf Gössner mit anschließender Podiumsdiskussion (Rechtsanwalt/Publizist, Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte)
Rolf Gössner geht in seinem Vortrag darauf ein, wie die Bürgerrechte in Zeiten des Terrors in Deutschland immer weiter eingeschränkt werden. Er stellt dabei einen Zusammenhang zwischen der Militarisierung der „Inneren Sicherheit“, der Vernetzung der Sicherheitsbehörden und des zunehmenden Rassismus her. Entwickeln wir uns zu einem präventiv-autoritären Sicherheitsstaat im permanenten Ausnahmezustand?

Dazwischen zeigt das Jugendtheater – GET2gether von IKJA e.V. Ausschnitte aus „Human Act - Tanztheater zum Thema Menschenrechte“.
Die Gruppe von Jugendlichen aus sieben verschiedenen Ländern fragt sich, für welche Rechte es sich lohnt zu kämpfen.

Eintritt frei