Pavillon Logo
Fr | 03.02.2017 | Beginn 20:00 Uhr

Konzert

Movits!

Hip-Hop, Swing, Jazz, Indie

„They tried to bury us, they didn’t know we were seeds” ist der fast schon programmatische Titel des aktuellen Movits!-Albums. Niemand weiß und wusste das exotische Pflänzchen so richtig einzuordnen – Smokings? Hip-Hop? Schwedische Texte? – und doch wächst seine Fangemeinde wie Unkraut. Pflege und Aufzucht des schwedischen Gewächses sind glücklicherweise auch denkbar einfach: Gibt man ihm einen Raum mit genügend Platz und viel Liebe, gibt es dem Raum erhöhte Luftfeuchtigkeit und überdurchschnittliche Endorphindichte zurück!

Stylishes Erscheinungsbild, neuartiger Sound, catchy Songwriting, energetische Liveshow – Movits! liefern das berühmte Gesamtpaket. Auch ihr aktuelles Album „They tried to bury us, they didn‘t know we were seeds“ wartet wieder mit extrem tanzbaren Songs auf, die vom frenetisch feiernden Publikum für absolut partytauglich befunden wurden.

Movits! sind angetreten, die Musikwelt kräftig durchzuschütteln und die internationalen Charts zu stürmen. Ihre Erfolgsgeschichte ist eine dieser erfrischenden, die gegen jede Marktlogik funktioniert und die so sicher niemand vorhergesehen hätte: Die ersten Schritte in Richtung Movits! unternahmen die Brüder Johan und Anders im Familienhaus im nordschwedischen Luleå. "Wir waren schon immer auf der selben Wellenlänge, wenn es um Musik geht", sagt Johan. "Es ist sogar wirklich ein Vorteil, mit dem Bruder zu arbeiten. Sollte es mal ruhiger um uns werden, inszenieren wir einfach öffentlich einen Gallagher-Fight, um die Medien wieder aufzuheizen."

Nach einem Auftritt in der amerikanischen Talkshow „The Colbert Report" 2008 kletterte ihr Album auf Platz 1 der US iTunes und der US Amazon Charts. Und das mit schwedischen Texten ...! Daran anschließend folgte ihre größtenteils ausverkaufte "First we take Manhattan"-Tour durch die USA. Und schließlich ergab sich auch Europa der Movits!-Euphorie. Das Video zur Single „Sammy Davis Jr.“ wurde ein Youtube-Hit, und noch bevor ihr Album „Out Of My Head“ hierzulande überhaupt veröffentlicht war, tourte die Band bereits erfolgreich im deutschsprachigen Raum und spielte erste Festivals überall in Europa.

www.koeterhai.de
www.movits.com



VVK 19,60 € AK 20/17 €
Array ( [v_typ] => Konzert [datum] => 2017-02-03 [veranstaltung] => Movits! [wochentag] => Fr [beginn] => 20:00 [ende] => [nr] => 26433 [nr_termin] => 0 [u_titel] => Hip-Hop, Swing, Jazz, Indie [freifeld_1] => Gerd Kespohl [freifeld_2] => 410 [freifeld_3] => ja [freifeld_4] => ja [freifeld_5] => ja [freifeld_6] => Mit dem Album "They tried to bury us, they didn't know we were seeds" begann die neue Ära Movits! Fette Hip-Hop-Beats und Johans raffinierte, schwedische Texte treffen auf energiegeladene Bläser und ergeben die Basis des Albums. Dazu mischen sich der Sound vom Synthesizer und heiße Saxophon-Soli. 'Äppelknyckarjazz' war ihre Swing-Periode, die nächsten beiden Alben entführten uns in die 60er- und 70er-Jahre: psychedelischer Rock der Hippie-Bewegung. Das aktuelle Album wurde von den 80er-Jahren inspiriert. Die Single "Dansa i regnet" spiegelt diesen Sound wider. Ganz nach dem Motto "March the streets and dance in the rain" bringt die Musik von Movits! jeden, der sie hört, zum Tanzen. www.movits.com [freifeld_7] => ja [freifeld_8] => [freifeld_9] => nein [freifeld_10] => [freifeld_11] => [vvk_deeplink] => https://www.adticket.de/Pavillon-Hannover-Shop.html?format=raw&searchname=movits&searchlocation=&start_date=&end_date= [raum] => Großer Saal [info] => „They tried to bury us, they didn’t know we were seeds” ist der fast schon programmatische Titel des aktuellen Movits!-Albums. Niemand weiß und wusste das exotische Pflänzchen so richtig einzuordnen – Smokings? Hip-Hop? Schwedische Texte? – und doch wächst seine Fangemeinde wie Unkraut. Pflege und Aufzucht des schwedischen Gewächses sind glücklicherweise auch denkbar einfach: Gibt man ihm einen Raum mit genügend Platz und viel Liebe, gibt es dem Raum erhöhte Luftfeuchtigkeit und überdurchschnittliche Endorphindichte zurück! Stylishes Erscheinungsbild, neuartiger Sound, catchy Songwriting, energetische Liveshow – Movits! liefern das berühmte Gesamtpaket. Auch ihr aktuelles Album „They tried to bury us, they didn‘t know we were seeds“ wartet wieder mit extrem tanzbaren Songs auf, die vom frenetisch feiernden Publikum für absolut partytauglich befunden wurden. Movits! sind angetreten, die Musikwelt kräftig durchzuschütteln und die internationalen Charts zu stürmen. Ihre Erfolgsgeschichte ist eine dieser erfrischenden, die gegen jede Marktlogik funktioniert und die so sicher niemand vorhergesehen hätte: Die ersten Schritte in Richtung Movits! unternahmen die Brüder Johan und Anders im Familienhaus im nordschwedischen Luleå. "Wir waren schon immer auf der selben Wellenlänge, wenn es um Musik geht", sagt Johan. "Es ist sogar wirklich ein Vorteil, mit dem Bruder zu arbeiten. Sollte es mal ruhiger um uns werden, inszenieren wir einfach öffentlich einen Gallagher-Fight, um die Medien wieder aufzuheizen." Nach einem Auftritt in der amerikanischen Talkshow „The Colbert Report" 2008 kletterte ihr Album auf Platz 1 der US iTunes und der US Amazon Charts. Und das mit schwedischen Texten ...! Daran anschließend folgte ihre größtenteils ausverkaufte "First we take Manhattan"-Tour durch die USA. Und schließlich ergab sich auch Europa der Movits!-Euphorie. Das Video zur Single „Sammy Davis Jr.“ wurde ein Youtube-Hit, und noch bevor ihr Album „Out Of My Head“ hierzulande überhaupt veröffentlicht war, tourte die Band bereits erfolgreich im deutschsprachigen Raum und spielte erste Festivals überall in Europa. http://www.koeterhai.de/movits http://www.movits.com [media] => 2017-02-03_Gr_0_0.05318500_1478093131.jpg [media2] => [eintritt_vvk] => VVK 19,60 € [eintritt] => AK 20/17 € [eintritt_erm] => )