Pavillon Logo
Do | 08.06.2017 | Beginn 18:30 Uhr

Vortrag & Diskussion

Den digitalen Wandel gestalten!

Level 2: Digitalisierung als Kultur zum Selbermachen - für alle!

Die Giganten der ökonomischen Digitalisierung zeichnen in ihren Werbeclips eine Welt, in der die Menschen stets gut gelaunt, gesund und sportlich sind und sich in einem funktionierenden sozialen Umfeld bewegen. Die Werbeindustrie und digitale Lifestyleprodukte, so scheint es, forcieren eher den Ausschluss jener, die mit diesen Bildern inkompatibel sind, als zu einer inklusiven Gesellschaft beizutragen.
Doch die Realität ist um einiges besser, als es das Grauen der weichgespülten HD-Bilder vermuten lässt: Das Internet, die wesentliche Öffentlichkeit der heutigen Zeit, erweist sich als wesentlich durchlässiger als die Hochglanzmagazine und TV-Sender, die noch vor wenigen Jahrzehnten das Bild der Gesellschaft von sich selbst prägten. Egal wie hoch das Einkommen, ob jung oder alt, ob mit Behinderung oder nicht – sie alle erzählen im Netz direkt aus ihrem Leben und schaffen großartige kulturelle Zeugnisse. Mit einigen von ihnen wollen wir an diesem Abend diskutieren. Vor allem aber wollen wir dazu ermutigen, die Digitalisierung zur Überwindung von Barrieren und Grenzen nutzbar zu machen.

Mit: Raúl Aguayo-Krauthausen, Autor & Aktivist; Nicola Röhricht, Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organsationen; Christopher Lauer, Autor & Politiker; Vanessa Reinwand-Weiss, Direktorin Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel.

Moderation: Graf Fidi, Rapper, Autor & Aktivist

"Viva la revolución - den digitalen Wandel gestalten!" ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Pavillons mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen