Pavillon Logo
Di | 25.09.2018 | Beginn 10:00 Uhr

Gesellschaft

Fachtag: Diskriminierungsfreie Stadt Hannover – Befunde und Baustellen

20 Jahre Antidiskriminierungsstelle der Landeshauptstadt Hannover

„Ohne Angst verschieden sein.“
Das ist der Anspruch, den die Antidiskriminierungsstelle (ADS) der Landeshauptstadt Hannover formuliert. Er steht für die Utopie einer solidarischen Gesellschaft, in der Gleichwertigkeit anerkannt und gleichberechtigte Teilhabe verwirklicht sind.
Dafür und daran arbeitet die ADS Hannover seit inzwischen 20 Jahren. Grund zum Feiern gibt das Jubiläum ausreichend. Wir haben viel erreicht. Aber auch die Baustellen, an denen weiter gearbeitet werden muss, sind Thema des Geburtstags. Es ist viel zu tun. Verbesserungen für den Schutz und die Durchsetzung von Menschenrechten wurden durch das bundesrepublikanische Antidiskriminierungsrecht und andere Gleichbehandlungsgebote geschaffen. Dennoch wissen wir, dass Diskriminierungen an der Tagesordnung sind: bei der Wohnungssuche, im Erwerbsleben, an der Diskotür oder in Bildungseinrichtungen.
Der Fachtag soll Vorhandenes, Entwicklungen und Notwendiges sichtbar machen. Er soll Beratende, Sozialarbeitende und Engagierte stärken, welche mit ihrer diskriminierungssensiblen Arbeit das Engagement für eine solidarische und diskriminierungsfreie Stadt mittragen.
Wir laden Sie ein zu Beiträgen aus dem Leben, der Antidiskriminierungsarbeit, aus Wissenschaft und Recht. Auch für Fragen, Austausch und Vernetzung wird es Gelegenheit geben.
Wir freuen uns auf Sie!

Veranstalterin ist die Antidiskriminierungsstelle der Landeshauptstadt Hannover

Anmeldeschluss ist der 15. September 2018
Anmeldung per E-Mail an:


Betreff: Anmeldung zum Fachtag