Pavillon Logo
Mi | 17.05.2017 | Beginn 20:00 Uhr

Konzert

Delgres (Frankreich, Guadeloupe)

Kornbrennerei H. Warnecke Wennigsen/Bredenbeck

Creole Blues

So wollen wir den Blues haben. Denn so haben wir den Blues noch nie gehört. Oder gesehen. Das Trio ist der fehlende Link in der Geschichte des Blues und hält mit seiner Musik die Erinnerung an eine besondere musikalische Mischung lebendig: Mit Wurzeln in Guadeloupe und Vorfahren, die als befreite Sklaven im 19. Jahrhundert gegen die Unmenschlichkeit in den französischen Kolonien kämpfen mussten und nach New Orleans vertrieben wurden, verbinden Delgres die afrokaribischen, „creolen“ Traditionen mit dem Mississippi Blues. Jeder Musiker des Trios spielt grandios, das Susaphon gibt die Prise Besonderheit dazu. Delgres interpretieren den Blues neu: rhythmisch, rau und sehr, sehr tight!

2015 erhielt Pascal Danae, Sänger, Gitarrist und Gründer von Delgres, einen Victoires de la Musique Award (die französische Variante des Grammy) für das beste World Music Album. In diesem Zusammenhang traf er auch auf Baptiste Brondy, begnadeter Schlagzeuger und Bruder im Geiste, und gründete mit ihm und Sousafon-Spieler Rafgee die Band Delgres. Gemeinsam halten sie die Erinnerung an diese besondere musikalische Mischung lebendig, an die Songs, die Tänze, den Schmerz der anonymen, unbekannten Vertriebenen dieser Zeit. Das ist für sie Creole-Blues.
Oder, in ihren eigenen Worten: "A broken barrel of guadeloupean rum flooding the mississippi delta, getting everybody drunk. So much so that africans, indians, poor whites and all the others don’t really know where to stand anymore; so they dance! They dance to that ragged blues!"

www.delgresmusic.com

www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com


VVK 21,80 € AK 22/19 €